Russischer Parlamentschef ruft Abgeordnete zum Kriegseinsatz

Auch russische Abgeordnete seien nicht von der Teilmobilisierung zum Krieg gegen die Ukraube ausgenommen, sagt Russlands Parlamentschef. Er lobte Abgeordnete, die bereits im Donbass kämpfen.
Wjatscheslaw Wolodin, Sprecher der Staatsduma, des russischen Unterhauses, spricht in der russischen Staatsduma. © Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Russlands Parlamentschef Wjatscheslaw Wolodin hat die Abgeordneten der Staatsduma nach dem Befehl für eine Teilmobilmachung zur Teilnahme an dem Krieg in der Ukraine aufgerufen. «Wer den Anforderungen der Teilmobilmachung genügt, sollte mit seiner Teilnahme bei der militärischen Spezialoperation helfen», teilte der Duma-Chef am Donnerstag in seinem Nachrichtenkanal bei Telegram mit. «Es gibt keinen Schutz für die Abgeordneten.»

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte am Mittwoch die Teilmobilmachung angeordnet. 300.000 Reservisten mit Kampferfahrungen sollen eingezogen werden.

Der Parlamentschef reagierte damit auf die wohl in Abgeordnetenkreisen nicht seltene Auffassung, für sie gelte der Aufruf Putins zur Landesverteidigung nicht. Ein Abgeordneter hatte gemeint, er werde im Land gebraucht. Zugleich lobte Wolodin, dass es Parlamentarier gebe, die bereits im Donbass im Einsatz seien. Eingezogen werden nach seiner Darstellung nur Reservisten mit Kampferfahrungen und militärischen Spezialausbildungen.

Der Vertraute von Putin räumte nach Straßenprotesten und Berichten über eine massenhafte Flucht junger Russen aus dem Land auch ein, dass «Fragen aufkommen, die unsere Bürger beunruhigen». Wolodin sagte, dass die russischen Truppen in der Ukraine heute auch gegen die «Kräfte der Nato» kämpfen. «In der Ukraine gibt es Nato-Ausbilder, Söldner aus Nato-Staaten, Nato-Technik, Waffen und Munition», sagte er. Es müssten dort 1000 Kilometer Frontlinie verteidigt werden.

© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
Featured: Die Kaiserin, Staffel 2: Wann und wie geht es weiter mit der deutschen Netflix-Serie?
People news
Auszeichnungen: Vergabe Literaturnobelpreis: Ukraine, Rushdie, Überraschung?
Fußball news
2. Liga: HSV-Vorstand Wüstefeld tritt zurück - Boldt leitet Geschäfte
Job & geld
Garantie und Gewährleistung: Wer haftet für Mängel an Kaufsachen?
Musik news
Leute: «Gangsta's Paradise»-Rapper Coolio mit 59 gestorben
Das beste netz deutschlands
Featured: Indoor-Gardening: So gärtnerst Du das ganze Jahr in den eigenen Wänden
Auto news
Saftige Strafgebühren: BGH: Hohe Maut-Nachforderungen aus Ungarn zulässig
Handy ratgeber & tests
Featured: Our Solar System: Googles AR-Ausstellung bringt Saturn, Venus & Co. via App in Dein Wohnzimmer
Empfehlungen der Redaktion
Ausland
Russische Invasion: Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage
Ausland
Ukraine-Krieg: Experten zweifeln an Russlands Erfolg nach Teilmobilisierung
Ausland
Krieg in der Ukraine: Teilmobilmachung und Annexionen: Was Russland jetzt vorhat
Internet news & surftipps
Internet: Russisches Parlament beklagt Blockade seines Youtube-Kanals
Ausland
Russische Bevölkerung: Wie Putin die Russen in seinen Krieg zwingt
Ausland
Krieg in der Ukraine: Duma-Chef will von Europa Kompensation für Sanktionen
Inland
Nach Putin-Ankündigung: Reaktionen auf Teilmobilmachung: «Zeichen der Schwäche»
Ausland
Teilmobilmachung: Russland: Mehr als 700 Festnahmen bei Anti-Kriegs-Protesten