Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Taktische Atomwaffen: Nordkorea will Armee stärker aufrüsten

Bei einem Gipfel in Camp David einigen sich die USA, Südkorea und Japan im Umgang mit Nordkorea auf eine militärisch engere Zusammenarbeit. Pjöngjang reagiert nun mit einer Ankündigung.
Kim Jong Un
Dieses Bild soll Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un im Hauptquartier der Arbeiterpartei in Pjöngjang zeigen. Die Aufnahme wurde von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA zur Verfügung gestellt. Sein Inhalt kann nicht unabhängig verifiziert werden. © -/kcna via kns/dpa

Als Antwort auf die stärkere Verteidigungskooperation der USA mit Südkorea und Japan hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un eine weitere Aufrüstung mit taktischen Atomwaffen angekündigt. Kim warf den USA und ihren Verbündeten zum offiziellen Gründungstag der nordkoreanischen Marine unter anderem vor, «fieberhafter» als zuvor gemeinsame Marineübungen in den Gewässern nahe seinem Land unternehmen zu wollen.

Einheiten der Volksarmee würden «entsprechend der Politik zum Ausbau des Einsatzes taktischer Nuklearwaffen» mit neuen Waffen ausgestattet, wurde der autokratische Machthaber am Dienstag von den Staatsmedien zitiert. Kim besuchte demnach das Marinekommando am Gründungstag am Montag.

«Die Gewässer um die koreanische Halbinsel sind zum Ort mit der weltweit größten Konzentration an Kriegshardware geworden, den instabilsten Gewässern mit der Gefahr eines Atomkriegs», sagte Kim. Die Marine müsse «Teil der staatlichen Nuklearabschreckung» werden.

Mehr Austausch mit Blick auf Nordkorea

In Anspielung auf ihr Treffen in diesem Monat im US-amerikanischen Camp David bezeichnete Kim die Staats- und Regierungschefs der drei Länder als «Bandenbosse». US-Präsident Joe Biden, Südkoreas Präsident Yoon Suk Yeol und Japans Regierungschef Fumio Kishida hatten sich mit Blick auf Nordkorea unter anderem darauf geeinigt, Raketeninformationen in Echtzeit auszutauschen.

Auch soll es jährliche gemeinsame Militärübungen in mehreren Bereichen geben. Die drei Länder sehen die Atomwaffen- und Raketenprogramme Nordkoreas als direkte Bedrohung.

Kim hatte bereits mehrfach zum Ausbau der nuklearen Schlagkraft seines Landes aufgerufen. Das Ziel Pjöngjangs ist es, über das ganze Spektrum von Atomwaffen und Raketen zu verfügen. Als taktische Atomwaffen gelten dabei solche, deren Wirkungskreis und Sprengkraft geringer sind als bei strategischen Atomwaffen wie Interkontinentalraketen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
René Pollesch
Kultur
Volksbühnen-Intendant René Pollesch gestorben
Matthew Perry
People news
Stiftung: Matthew Perrys X-Account soll gehackt worden sein
Taylor Swift
People news
Paparazzo erhebt Vorwürfe gegen Taylor Swifts Vater
Xiaomi Smart Band 8 vs. Smart Band 7: Das sind die Neuerungen 
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Smart Band 8 vs. Smart Band 7: Das sind die Neuerungen 
Junge mit Smartphone
Internet news & surftipps
Problematische Social-Media-Nutzung bei Kindern weiter hoch
Google Pixel 8 und 8 Pro im Test: Welches Modell schneidet im Vergleich besser ab?
Handy ratgeber & tests
Google Pixel 8 und 8 Pro im Test: Welches Modell schneidet im Vergleich besser ab?
Max Eberl
Fußball news
Trainer, Kader, Transfers: Eberls To-do-Liste beim FC Bayern
gründlich kauen
Gesundheit
Warum wir uns gründliches Kauen angewöhnen sollten