Ukraine: Säugling bei russischem Raketenangriff getötet

«Schmerz überflutet unsere Herzen»: Bei einem nächtlichen russischen Raketenangriff wurde ukrainischen Angaben zufolge auch die Entbindungsstation eines Krankenhauses getroffen. Dabei starb ein Neugeborenes.
In der Nacht gab es in mehreren Regionen der Ukraine russische Raketeneinschläge. © Vadim Belikov/AP/dpa/Symbolbild

Bei Russlands nächtlichen Raketenangriffen ist in der Region Saporischschja nach ukrainischen Angaben die Entbindungsstation eines Krankenhauses getroffen worden. «Schmerz überflutet unsere Herzen - ein Säugling, der gerade erst auf die Welt gekommen ist, wurde getötet», schrieb der Militärgouverneur von Saporischschja, Olexandr Staruch, am Mittwoch auf seinem Telegram-Kanal. Rettungskräfte seien in der Kleinstadt Wilnjansk im Einsatz, dem Ort des Raketeneinschlags.

Raketeneinschläge gab es auch in den benachbarten Regionen Donezk und Dnipropetrowsk. In Donezk, wo die russischen Truppen seit Wochen verstärkt angreifen, sprachen ukrainische Behörden von einem Toten und acht Verletzten. In der Region Dnipropetrowsk habe es keine Opfer gegeben. Es seien aber mehr als 30 Geschosse in Ortschaften eingeschlagen, sagte Militärgouverneur Walentyn Resnitschenko.

Seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine vor neun Monaten haben die Vereinten Nationen (UN) mehr als 6500 zivile Todesopfer, darunter mehr als 400 Kinder registriert. Die tatsächliche Anzahl der getöteten Zivilisten liegt aber sowohl nach Schätzung der UN als auch nach Einschätzung Kiews deutlich höher.

© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Mobilfunk: Extra-Handyfrequenz an Bahnstrecken: Kritik an Behörde
1. bundesliga
Transfer: Streich unterstützt Wechselwunsch von Schlotterbeck
Tv & kino
US-Sängerin: Taylor Swift orientiert sich beruflich um
Internet news & surftipps
Vorgabe: Handyakkus selber tauschen: Neue EU-Regeln für Batterien
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
People news
Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
People news
Ex-Tennis-Profi: Boris Beckers Abschiebung nach Deutschland steht kurz bevor
Job & geld
Anderen Gutes tun: Vor dem Spenden die Hilfsorganisation checken
Empfehlungen der Redaktion
Ausland
Russische Invasion: Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage
Ausland
Raketenbeschuss: 30 Tote bei Angriff von zivilem Autokonvoi in Saporischschja
Ausland
Russische Invasion: Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage
Ausland
Die Lage in der Ukraine: Russen-Vorstöße in Donezk abgewehrt - Selenskyj lobt Erfolge
Ausland
Russische Invasion: Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage am Abend
Ausland
Ukraine-Krieg: Zwölf Tote bei Raketenangriff auf Saporischschja
Ausland
Krieg gegen die Ukraine: Ukraine: Mindestens 20 Tote bei Angriffen nahe Odessa
Ausland
Russische Invasion: Krieg in der Ukraine: So ist die Lage am Abend