London: Offen für Kriegsverbrechertribunal gegen Putin

18.05.2022 Wird Putin als Kriegsverbrecher zur Verantwortung gezogen? London prüft derzeit die Idee eines Tribunals, teilt nun die britische Außenministerin Truss mit.

London zeigt sich offen für ein Kriegsverbrechertribunal gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin. © Mikhail Metzel/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Die britische Außenministerin Liz Truss unterstützt grundsätzlich ein Kriegsverbrechertribunal gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin und Mitglieder seiner Führung.

Putin «und alle, die hinter diesen entsetzlichen Kriegsverbrechen stecken», müssten zur Verantwortung gezogen werden, sagte Truss am Mittwoch im Sender Times Radio auf eine entsprechende Frage des ukrainischen Parlamentsabgeordneten Olexij Hontscharenko. «Falls ein Tribunal dabei hilft, wird Großbritannien definitiv erwägen, dieses zu unterstützen.»

London prüft Tribunal

Truss sagte, sie habe bereits mit der ukrainischen Regierung darüber gesprochen. «Wir sind offen für die Idee eines Tribunals, wir prüfen es derzeit», sagte sie. London wolle diejenigen «auf die effektivste Art und Weise» strafrechtlich verfolgen, die Kriegsverbrechen wie Vergewaltigung, sexuelle Gewalt und wahllose Angriffe auf Zivilisten begangen hätten, sagte Truss.

Die Ministerin betonte, dass London bereits eng mit dem Internationalen Strafgerichtshof zusammenarbeite. «Wir haben Unterstützung in die Ukraine geschickt, um beim Einsammeln von Beweisen zu helfen, von Zeugenaussagen bis hin zu Videobeweisen», sagte Truss.

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Medienberichte: Itakura wechselt vom FC Schalke 04 zu Mönchengladbach

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Das beste netz deutschlands

Gefahr für Kinder: Urlaubsfotos im Netz: Was Eltern beachten sollten

Tv & kino

Featured: Alien, Igel und Musiklegenden: Das sind Deine GigaTV-Highlights im Juli

Auto news

Ford SuperVan beim Festival of Speed: Express-Lieferung

Musik news

Musiker: Rocko Schamoni warnt vor «Artensterben in der Kultur»

Empfehlungen der Redaktion

Eilmeldungen

Ukraine-Krise: Bundesanwaltschaft ermittelt zu möglichen Kriegsverbrechen

Inland

Russische Invasion: Gräueltaten in Butscha lösen in Deutschland Entsetzen aus

Ausland

Russische Invasion: Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Eilmeldungen

Krieg in der Ukraine: Vize-Premierministerin: Russland begeht Völkermord

Ausland

Russische Invasion: Kriegsgräuel in Butscha - EU will Sanktionen verschärfen

Ausland

Russische Invasion: Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Ausland

Ukraine-Krieg: Gouverneur: Verurteilte Briten waren reguläre Soldaten

Ausland

Tote Zivilisten: Pentagon macht Russland für Taten in Butscha verantwortlich