Türkei lässt Vermögenswerte von 770 Menschen einfrieren

24.12.2021 Betroffen von der Maßnahme sind mutmaßliche Mitglieder von Organisationen, die die türkische Regierung als terroristisch einstuft. Die Höhe des eingefrorenen Vermögens ist unbekannt.

Wie viel Vermögen die türkische Regierung einfrieren ließ, war zunächst nicht bekannt. Foto: Sadat/XinHua/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die türkische Regierung lässt die Vermögenswerte von 770 Menschen einfrieren.

Die Maßnahme richtet sich gegen mutmaßliche Mitglieder von Organisationen, die unter anderem in der Türkei als terroristische Vereinigungen eingestuft werden, wie aus einer Mitteilung im Staatsanzeiger hervorgeht.

Die von Finanzminister Nureddin Nebati und Innenminister Süleyman Soylu unterschriebene Entscheidung betreffe unter anderem 454 mutmaßliche Mitglieder der Gülen-Bewegung sowie eine ihr nahe Stiftung.

Ankara macht die Gülen-Bewegung für den Putschversuch 2016 verantwortlich und geht regelmäßig gegen mutmaßliche Mitglieder und Unterstützer vor.

Neben mutmaßlichen Mitgliedern verschiedener verbotener linker und islamistischer Organisationen wurden auch 108 mutmaßliche Mitglieder der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK gelistet. Wie viel Vermögen damit insgesamt eingefroren wird, war zunächst nicht bekannt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Premier League: Klopp hält Meisterschaft mit Liverpool für unwahrscheinlich

Tv & kino

Prenzlauer Berg: DDR-Trilogie: «Leander Haußmanns Stasikomödie»

Tv & kino

Der junge Ibrahimovic: «I Am Zlatan»: Großes Ego, großes Kino?

Tv & kino

LGBTQ+: «Firebird»: Ergreifendes Liebesdrama

Job & geld

Streitfall: Längere Krankheit rechtfertigt Kündigung im Fitnessstudio

Das beste netz deutschlands

Verbraucherzentrale : Vor personalisierten Preisen beim Online-Einkauf schützen

Auto news

Stiftung Warentest: Kinderfahrräder: Teils zu schwache Bremsen und Schadstoffe

Das beste netz deutschlands

Interessengruppen: Neue Funktion: Twitters Communities sind fertig

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Oberlandesgericht Düsseldorf: Bundesanwaltschaft klagt mutmaßlichen türkischen Spion an

Ausland

Projekt: Nach rassistischer Gewalt - Türkei siedelt Syrer um

Wirtschaft

Statistikamt in Ankara: Inflation in der Türkei springt auf knapp 49 Prozent

Ausland

Wirtschaftsprobleme: Türkischer Präsident Erdogan tauscht Finanzminister aus

Ausland

Türkei: «Ochse im Palast»: Türkischer Journalistin droht lange Haft

Ausland

Ukraine-Krieg: Türkischer Präsident Erdogan will mit Putin sprechen

Ausland

Gerichtsurteil: Yücels Haft in Türkei rechtswidrig

Regional baden württemberg

Friedliche Kurden-Demos im Südwesten