Rechtsbündnis hat Mehrheit im italienischen Parlament sicher

Die Rechtsallianz in Italien kann mit einer komfortablen Mehrheit regieren. In dieser Konstellation dürfte Giorgia Meloni, die Chefin der Fratelli d'Italia, Ministerpräsidentin werden.
Aktivisten der rechtsextremen Partei «Fratella d'Italia» (Brüder Italiens) feiern, als sie in ihrer Wahlzentrale in Rom erste Zahlen zur Wahl erfahren. © Roberto Monaldo/LaPresse/AP/dpa

Das von der radikalen Partei Fratelli d'Italia angeführte Rechtsbündnis hat sich bei der Wahl in Italien die absolute Mehrheit der Sitze in beiden Kammern des Parlaments gesichert. Das bestätigten am Montagabend Zahlen des Innenministeriums.

Die Fratelli, die rechtspopulistische Lega und die konservative Forza Italia kommen demnach im Senat zusammen auf 112 der 200 Sitze, in der Abgeordnetenkammer auf 235 von 400.

Komfortable Mehrheit der Rechtsallianz

Mit der komfortablen Mehrheit kann die Rechtsallianz regieren, wenn sie sich wie erwartet auf eine Regierungskoalition einigt und von Staatspräsident Sergio Mattarella den Regierungsauftrag erhält. Die Chefin der stärksten Einzelpartei Fratelli d'Italia, Giorgia Meloni, dürfte in dieser Konstellation Ministerpräsidentin werden.

Das von den Sozialdemokraten angeführte Bündnis mit linken Parteien und Grünen kommt auf 39 Senatoren und 80 Abgeordnete. Die Fünf-Sterne-Bewegung, die an jeder der drei Regierungen seit der letzten Parlamentswahl beteiligt war, kommt auf 28 Senatoren und 51 Abgeordnete.

© dpa
Weitere News
Top News
Nationalmannschaft
Fußball-WM: Hitzlsperger: DFB-Team «keine Turniermannschaft mehr»
Tv & kino
Hollywood: Erster Trailer für «Indiana Jones 5» im Netz
People news
Leute: Billy Porter in weißer Abendrobe auf dem «Walk of Fame»
People news
Leute: «GQ» zeichnet mehr Women als Men aus
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Testberichte
Test: Skoda Karoq 2.0 TDI : Immer noch gut, aber nicht mehr günstig
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Das beste netz deutschlands
Featured: 30 Jahre SMS: Vodafone versteigerte das besondere Zeitzeugnis für den guten Zweck
Empfehlungen der Redaktion
Ausland
Nach Parlamentswahl: Feilschen um Posten in Italien - Doch wo ist Meloni?
Ausland
Extreme Rechte: «Wir sind bereit»: Meloni wird Regierungschefin Italiens
Ausland
Parlament: Mussolini-Fan La Russa zum Senatschef in Italien gewählt
Ausland
Parlamentswahl: Was man zur Wahl in Italien wissen muss - ein Überblick
Ausland
Rechtes Bündnis: Ultrarechte Meloni als Regierungschefin Italiens vereidigt
Ausland
Wahl in Italien: Berlusconi schafft Rückkehr ins Parlament
Ausland
Italien: Regierungserklärung: Meloni verkündet Kampf gegen Migranten
Ausland
Parlamentswahl : Wahl in Italien und Sorge in Europa vor Rechtsruck