Taliban verhängen Flugverbot für Afghaninnen ohne Begleiter

Westliche Länder wollen wie Anerkennung der Taliban-Regierung in Afghanistan unter anderem von deren Rechte für Frauen abhängig machen. Doch die Islamisten erlassen immer strengere Vorschriften.
Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid während einer Pressekonferenz. © Hussein Malla/AP/dpa

Frauen in Afghanistan dürfen ohne einen männlichen Begleiter nicht mehr fliegen. Die Taliban haben die Fluglinien im Land angewiesen, an Frauen ohne Begleiter keine Tickets mehr zu verkaufen, wie ein Dokument ergibt, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Die Entscheidung trafen die Taliban demzufolge am Donnerstag bei einem Treffen der Grenzpolizei am Kabuler Flughafen. Zwei Mitarbeiter einer Airline bestätigten die Authentizität des Dokuments.

Seit ihrer Rückkehr an die Macht Mitte August 2021 haben die Taliban immer strengere Vorschriften für Frauen erlassen. So sollen Frauen ohne männliche Begleitperson nicht weiter als 45 Meilen (etwa 72 Kilometer) reisen dürfen.

Schulausschluss von Mädchen

Die Taliban hatten erst kürzlich entgegen ihrer Zusage mitgeteilt, Schülerinnen ab der 7. Klasse bliebe die Teilnahme am Unterricht bis auf Weiteres untersagt. Zunächst solle für Mädchen eine Schuluniform entworfen werden, die sich nach den Werten der islamischen Scharia sowie der afghanischen Kultur und Tradition richte. Die Islamisten hatten zuvor eigentlich angekündigt, unter Auflagen dürften mit Beginn des neuen Schuljahres auch Mädchen weiterführender Schulen wieder am Unterricht teilnehmen.

Nach dem Abzug der USA und ihrer Verbündeten und der Machtübernahme der Taliban vor rund sieben Monaten war in den allermeisten Provinzen nur Unterricht von Schülerinnen bis zur sechsten Klasse erlaubt worden. An Universitäten finden Seminare nun nach Geschlechtern getrennt statt. Getrennte Schulklassen gab es auch schon früher. Frauen können in vielen Fällen nicht mehr zurück an ihre Arbeitsplätze.

Während der ersten Herrschaft der Taliban von 1996 bis 2001 waren Frauen und Mädchen praktisch vollständig von Bildung und Arbeit außerhalb ihres Hauses ausgeschlossen. Westliche Länder machen eine Anerkennung der Taliban-Regierung unter anderem von Fortschritten bei Frauenrechten abhängig.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Leichtathletik-EM: Olympiasiegerin Mihambo geht es nach Kollaps «wieder besser»
Tv & kino
Featured: Bosch: Legacy Staffel 2: So geht es bei Amazon Freevee weiter
Tv & kino
ZDF: Anne Gellineks Debüt beim «heute-journal»
Gesundheit
Ab ins Freie: Für Vitamin D genug Sonne an den Körper lassen
Tv & kino
Biopic: «Aquaman»-Star Momoa dreht Film über Surf-Legende aus Hawaii
Internet news & surftipps
Rüstungsindustrie: Hensoldt: Französische Tochter Ziel eines Cyberangriffs
Das beste netz deutschlands
Datenklau: Betrügerische Mail im Namen der Bundesregierung
Auto news
Dodge Charger Daytona SRT Concept: Stromer mit Auspuff
Empfehlungen der Redaktion
Ausland
Taliban-Herrschaft: Protest in Kabul gegen Schulausschluss von Mädchen
Ausland
Afghanistan: Taliban schließen Mädchen weiter von Sekundarschule aus
Ausland
Demonstrationen: Protest in Kabul gegen Schulausschluss von Mädchen
Ausland
Afghanistan: Taliban lassen wieder Mädchen an weiterführende Schulen
Ausland
Afghanistan: Taliban schränken Frauenrechte erneut stark ein
Ausland
Menschenrechte: Amnesty: Afghanische Frauen beklagen «Tod in Zeitlupe»
Ausland
Afghanistan: Frauenprotest in Kabul mit Warnschüssen aufgelöst
Ausland
Afghanistan: Taliban schreiben TV-Journalistinnen Verschleierung vor