Zahl der Migranten am Ärmelkanal 2021 stark gestiegen

04.01.2022 Zahlreiche Menschen haben ihr Leben bei der gefährlichen Überfahrt von Frankreich nach Großbritannien bereits verloren. Und doch wagten 2021 drei Mal so viel Flüchtlinge wie 2020 die Fahrt.

Ein Lager für Boote, die von mutmaßlichen Migranten benutzt wurden. Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Zahl der Menschen, die illegal per Boot den Ärmelkanal überquerten, war im vergangenen Jahr drei Mal so hoch wie noch im Jahr davor.

Wie die britische Nachrichtenagentur PA am Dienstag unter Berufung auf Zahlen des Innenministeriums meldete, erreichten 2021 auf diesem Weg mehr als 28.300 Menschen Großbritannien, 2020 waren es nur etwa 8000 Menschen gewesen.

Die meisten Migranten innerhalb eines Monats kamen trotz niedriger Temperaturen im November über die Meerenge. Der Tagesrekord wurde am 11. November mit 1185 Menschen gezählt. Bis zu 50 Personen wurden auf einem einzigen Boot transportiert. Am 24. November kamen 27 Menschen ums Leben, als ihr überfülltes Boot sank.

Die britische Regierung will der Krise mit erhöhten Strafen für Menschenschmuggler und einer schärferen Asylgesetzgebung Herr werden. Ein Gesetzentwurf sieht vor, die Einreise auf illegalem Weg strafbar zu machen und Menschen, die so ins Land gekommen sind, bei einem Asylantrag zu benachteiligen.

Menschenrechtsorganisationen fordern hingegen, legale Wege für Flüchtlinge nach Großbritannien zu schaffen. «Menschen werden weiterhin in leichten Booten den Ärmelkanal überqueren und Menschenschmuggler werden weiterhin profitieren, solange die Regierung nicht mehr Routen zum Beantragen von Asyl öffnen», sagte der Geschäftsführer der Organisation Refugee Action, Tim Naor Hilton, PA zufolge.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Musik news

Altrocker: «Geiles Konzert. Danke Schwerin!» - Udo Lindenberg auf Tour

2. bundesliga

Relegation: Sieg in Dresden: Kaiserslautern feiert Zweitliga-Aufstieg

Musik news

Rockband: Rocker Steven Tyler auf Entzug - Aerosmith sagt Konzerte ab

Musik news

«Udopium»-Tour: Erstes Lindenberg-Konzert nach drei Jahren

Internet news & surftipps

Snapchat: Snap-Aktie fällt um 40 Prozent nach Geschäftswarnung

Auto news

Automobilwirtschaft: Brennstoffzellen treiben neue Transporter an

Das beste netz deutschlands

Featured: Giga AR Fitness App: Dein Workout mit Augmented Reality

Handy ratgeber & tests

Featured: Smarte Vatertag-Gadgets: Von der Bluetooth-Kühlbox bis zur Flugdrohne

Empfehlungen der Redaktion

Ausland

Migration: Asylsuchende nach Ruanda? London setzt auf Abschreckung

Ausland

Großbritannien: Rekordzahl von Migranten überquert Ärmelkanal

Ausland

Flüchtlingskrise: Migrantenboot gekentert: Fischer finden Leiche im Netz

Ausland

Unglück: 31 Tote bei Untergang von Migrantenboot im Ärmelkanal

Ausland

Streit um Migrantenrücknahme: Johnson ärgert Paris mit Brief zu Migrationskrise

Inland

Migration: Polizei gegen Schleuserbanden: Boote in Deutschland besorgt

Ausland

Krisentreffen in Calais: EU-Länder wollen härter gegen Schleuser vorgehen

Ausland

Jahreswechsel: Ein Jahr nach EU-Austritt: Brexit als «Elephant in the Room»