Lockdown-Partys: Bußgelder gegen Teilnehmer stehen bevor

29.03.2022 Trotz strenger Corona-Kontaktbeschränkungen wurden sogenannte Lockdown-Partys in der Downing Street gefeiert. Nun werden einem Bericht zufolge 20 Teilnehmer zur Kasse gebeten.

Insgesamt zwölf Lockdown-Verstöße im britischen Regierungssitz Downing Street soll es 2020 und 2021 gegeben haben. © Alberto Pezzali/AP/dpa

Wegen ihrer Teilnahme an Lockdown-Partys in der Downing Street drohen Medien zufolge zunächst etwa 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nun Bußgelder.

Es wird aber erwartet, dass noch weitaus mehr Menschen mit Strafzahlungen belegt werden, wie die Zeitung «Guardian» berichtete. Die Londoner Polizei hatte mehr als 100 Beschäftigten und Mitarbeitern Fragebögen zugeschickt, auch Premierminister Boris Johnson und seine Ehefrau Carrie Johnson mussten antworten. Vorige Woche hatte die Metropolitan Police mitgeteilt, dass sie mit Zeugenbefragungen beginne.

Die Behörde untersucht zwölf einzelne Veranstaltungen aus den Jahren 2020 und 2021. Damals galten strenge Kontaktbeschränkungen. Der Polizei liegen nach eigenen Angaben rund 300 Fotos und 500 Seiten Dokumente vor.

Ein mit Spannung erwarteter interner Untersuchungsbericht war wegen der Polizeiermittlungen zunächst nur in stark eingeschränkter Form veröffentlicht worden. Allerdings war darin bereits von schwerem Fehlverhalten und Führungsversagen die Rede. Die «Partygate»-Affäre hatte Premier Johnson schwer unter Druck gesetzt, auch aus seiner Konservativen Partei wurden Rücktrittsforderungen laut.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Leute: «Das Boot»-Regisseur Wolfgang Petersen gestorben

Sport news

Leichtathletik-EM: Speerwerfer Weber will bei EM im finale abliefern

Internet news & surftipps

Britischer Fußballclub: Musk bei Twitter: «Kaufe Manchester United. Gern geschehen»

Tv & kino

Neuer Film: Schauspieler Robert De Niro ist einfach kriminell gut

People news

65. Geburtstag: Harald Schmidt über Deutschland: «Der Laden läuft»

Auto news

964er oben ohne: Porsche-Umbauer Singer bringt Cabrio

Job & geld

Job-Protokoll: Was macht eigentlich ein Insektenforscher?

Das beste netz deutschlands

Sicherheit: Signal mit PIN und Registrierungssperre nutzen

Empfehlungen der Redaktion

Ausland

Britischer Premierminister: Strafe nach «Partygate»: Johnson will nicht zurücktreten

Ausland

Lockdown-Partys: Machtkampf bei den Tories - Warten auf «Partygate»-Bericht

Ausland

Britischer Premier: «Partygate» ist zurück: Neue brisante Fotos belasten Johnson

Ausland

Britischer Premier: «Partygate» verfolgt Johnson - Kritik reißt nicht ab

Ausland

Affäre: «Partygate»-Fotos: Johnson weiter im Feuer

Ausland

Großbritannien: Johnson erhält Fragebogen von Polizei zu «Partygate»-Affäre

Ausland

Strafbefehl: Politischer Überlebenskünstler: Johnson trotzt dem Partygate

Ausland

Boris Johnson: Wie die «Partygate»-Affäre die britische Politik lähmt