EU sichert sich 10.000 Dosen von Affenpocken-Medikament

Der rückläufige Trend der Fälle von Affenpocken mache zwar Mut, doch die Bedrohung ist laut EU-Gesunheitskommissarin Kyriakides nicht überwunden. Deshalb sichert sich die EU-Kommission Zehntausende Dosen eines Medikaments.
EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides spricht auf einer Pressekonferenz. © Abdesslam Mirdass/European Commission/dpa

Die EU-Kommission hat sich 10.000 Dosen eines Medikaments zur Behandlung von Affenpocken gesichert. «Der rückläufige Trend bei den Fällen von Affenpocken in der EU macht Mut, bedeutet jedoch nicht, dass die Bedrohung überwunden ist», sagte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides am Montag in Brüssel.

Das Medikament solle daher zusätzlich zu den mehr als 330.000 Dosen Affenpocken-Impfstoff, die sich die EU bereits gesichert habe, helfen, den unmittelbaren Bedarf der EU-Staaten zu decken, so die Kommissarin. Die Vorräte des Medikaments mit dem Wirkstoff Tecovirimat sollen den EU-Staaten bei dringendem Bedarf zur Verfügung stehen.

Nach Angaben der EU-Gesundheitsbehörde ECDC gibt es mit Stand 20. September 19 832 bestätigte Affenpocken-Fälle in den 27 EU-Staaten sowie in Norwegen und Island.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Eishockey: Noch keine Bewerber für Freiluft-Event Winter Game 2025
People news
Weihnachtsbotschaft: Prinz Harry: Video für Waisenkinder im Spider-Man-Kostüm
Games news
Featured: Tomb-Raider-Spiele in der chronologischen Reihenfolge 
Tv & kino
Comedian: Kurt Krömer beendet frühzeitig Sendung mit Faisal Kawusi
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Gesundheit: Brandbrief wegen Affenpocken - EU als Epizentrum
Gesundheit
Entscheidung der EMA : EU-Kommission genehmigt Impfstoff gegen Affenpocken
Regional hamburg & schleswig holstein
Virusinfektion: 49 Affenpocken-Fälle in Hamburg - Impfungen in Vorbereitung
Gesundheit
Imvanex: EU liefert Affenpocken-Impfstoff aus
Corona
Neun Millionen Dosen mehr: Astrazeneca liefert der EU nun doch mehr Impfstoff
Ausland
Vorsorge: EU definiert die größten drei Gesundheitsbedrohungen
Eilmeldungen
Krankheiten: EMA: Affenpocken-Impfstoff lässt sich effizienter nutzen
Ausland
Pandemie: EMA gibt grünes Licht für angepasste Corona-Impfstoffe