Iran bereit für Gefangenenaustausch mit den USA

Im Iran sind zurzeit mehrere westliche Staatsbürger inhaftiert. Beobachter sehen in dem Signal aus Teheran einen Zusammenhang mit einer Wiederbelebung des Wiener Abkommens.
Der iranische Präsident Ebrahim Raisi. Der Iran signalisiert seine Bereitschaft für einen möglichen Gefangenenaustausch mit den USA. © -/Iranian Presidency/dpa

Der Iran hat seine Bereitschaft für einen möglichen Gefangenenaustausch mit den USA signalisiert. «Wir sind bereit und haben das - auch unabhängig von dem Atomabkommen - mehrmals angekündigt», sagte Außenamtssprecher Nasser Kanaani, wie die Nachrichtenagentur Isna berichtete. Er warf den USA vor, bisher wenig in der Hinsicht kooperiert zu haben.

Beobachter sehen in den Aussagen einen Zusammenhang mit einer möglichen Einigung im Atomstreit und einer Wiederbelebung des Wiener Abkommens von 2015. Schon damals gab es nach der Einigung und Aufhebung von Sanktionen einen Gefangenentausch. Derzeit sind im Iran mehrere westliche Staatsbürger inhaftiert. Die meisten Gefangenen haben einen zweiten, iranischen Pass. Ihnen wird etwa Spionage und Gefährdung der nationalen Sicherheit vorgeworfen. Unter ihnen sind auch zwei amerikanische Staatsbürger mit iranischem Pass, die seit fast sieben Jahren wegen Spionage im berüchtigten Ewin-Gefängnis sitzen. Auch zwei Deutsch-Iraner sind inhaftiert.

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Verstappen vor nächstem Titel: «Ich spüre keinen Druck»
Internet news & surftipps
Cyberkriminalität: BSI warnt vor Sicherheitslücke in Microsoft Exchange
People news
Abschied: Ferfried Prinz von Hohenzollern ist tot
Handy ratgeber & tests
Featured: Smarter Garten: Pflanzen-Apps und clevere Technik vereinfachen die Gartenarbeit
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Musik news
Offizielle Deutsche Charts: Kraftklub stärker als Alphaville im Ranking
Internet news & surftipps
Spiele: Google stellt Games-Streamingdienst Stadia ein
Tv & kino
Featured: Der Denver-Clan Staffel 6: Wie geht es mit den Carringtons bei Netflix weiter?
Empfehlungen der Redaktion
Ausland
Diplomatie: Iran zur Wiederaufnahme der Atomverhandlungen bereit 
Wirtschaft
Energie: Iran bietet sich Europa als Gaslieferant in Krisenzeiten an
Ausland
Diplomatie: Macron enttäuscht über anhaltenden Atomkonflikt mit Iran
Ausland
Nazanin Zaghari-Ratcliffe: Durchbruch beim Streit um im Iran inhaftierte Britin
Ausland
Iran: London dementiert angebliche Festnahme eines Diplomaten
Ausland
Diplomatie: Iran zu Fortsetzung der Atomverhandlungen bereit
Ausland
Diplomatie: Moskau: Bisher keine Einigung über Gefangenenaustausch
Ausland
Russischer Präsident: Putin reist in den Iran - Was sind seine Ziele?