Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Biden gedenkt in Hanoi seinem «guten Freund» John McCain

Biden will die Beziehungen mit Vietnam weiter vertiefen. Doch er nimmt sich auch die Zeit, um sich an Senator John McCain zu erinnern. Auch McCain hatte eine besondere Verbindung zu Vietnam.
US-Präsident Biden in Vietnam
US-Präsident Joe Biden besucht das John Sidney McCain III Memorial. © Evan Vucci/AP/dpa

US-Präsident Joe Biden hat während seines Kurztrips nach Vietnam Blumen an einem Denkmal für den gestorbenen Senator John McCain niedergelegt. «Ich vermisse ihn. Er war ein guter Freund», sagte Biden.

Der Republikaner war 2018 an einem Gehirntumor gestorben. Als Navy-Pilot war McCain im Vietnamkrieg in Kriegsgefangenschaft geraten und wurde gefoltert. Erst nach fünf Jahren kam er frei.

1985 besuchte er als Kongressabgeordneter erstmals wieder Vietnam. In den darauf folgenden Jahren verhandelte er unter anderem das Ende des letzten US-Embargos gegen Vietnam 2016 und reiste immer wieder in das Land - zuletzt 2017. In Vietnam galt McCain schließlich als ein Freund. Das Denkmal an einem See erinnert an die Ereignisse von damals.

Biden wollte in Hanoi Fortschritte machen

Biden war am Sonntag im Anschluss an den G20-Gipfel in Indien Hanoi angekommen. Er führte dort Gespräche mit führenden Vertretern des Landes und Geschäftsleuten. Die einstigen Kriegsgegner Vietnam und USA gaben am Sonntag bekannt, dass sie ihre diplomatischen Beziehungen aufwerten.

Die USA sind schon lange bemüht, die Allianz mit Vietnam auszubauen. Infolge des Aufstiegs Chinas stellt das kommunistische Vietnam zusammen mit den traditionellen Bündnispartnern wie den Philippinen und Thailand einen wichtigen Baustein in Washingtons Indopazifik-Strategie dar. Biden hat den Indopazifik-Raum zu einer Priorität seiner Politik gemacht.

Biden brach am Nachmittag (Ortszeit) wieder Richtung USA auf. Dort will der Demokrat bei einer Gedenkzeremonie mit Militärangehörigen im US-Bundesstaat Alaska am Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 an die Opfer erinnern. Im ganzen Land sind diverse Gedenkveranstaltungen geplant.

Am 11. September 2001 hatten islamistische Terroristen vier Flugzeuge gekapert und unter anderem in das World Trade Center in New York gesteuert. Fast 3000 Menschen kamen durch die verheerenden Attacken ums Leben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Die Schneegesellschaft»
Tv & kino
«Die Schneegesellschaft» Platz zwei internationaler Filme
Berlinale - Martin Scorsese
Tv & kino
Martin Scorsese: «Film stirbt nicht, er verändert sich»
Sam Mendes
Tv & kino
Regisseur Sam Mendes kündigt vier Beatles-Filme an
Xiaomi 14 Ultra: Dann soll das Handy erscheinen, das soll es können
Handy ratgeber & tests
Xiaomi 14 Ultra: Dann soll das Handy erscheinen, das soll es können
Google
Internet news & surftipps
Kartellamt will Google-Interna an Konkurrenz geben
Xiaomi 15 (Ultra): Was plant Xiaomi?
Handy ratgeber & tests
Xiaomi 15 (Ultra): Was plant Xiaomi?
Satou Sabally
Sport news
Sabally nach Olympia-Qualifikation an Schulter operiert
Schokoladige Pudding-Oats mit Khaki
Familie
Cremiges Träumchen: Schokoladige Pudding-Oats mit Kaki