«Supernova»: Alzheimer-Drama mit Colin Firth

11.10.2021 Seit zwanzig Jahren sind der Pianist Sam (Colin Firth) und sein Freund Tusker (Stanley Tucci) ein glückliches Paar. Als bei Tusker eine frühe Demenz diagnostiziert wird, gibt Sam seine musikalische Karriere auf, um sich ganz um seinen Lebensgefährten zu kümmern.

Stanley Tucci als Tusker und Nina Marlin als Charlotte in einer Szene des Films "Supernova". Foto: -/Weltkino Filmverleih GmbH/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In ihrem alten Wohnmobil unternehmen die beiden eine Reise in den idyllischen Lake District in Nordengland, um Freunde, Familie und Orte ihrer gemeinsamen Vergangenheit zu besuchen.

Der britische Regisseur und Schauspieler Harry Macqueen hat ein stilles Drama über eine Liebe inszeniert, die vor einer existenziellen Krise steht. Dabei verlässt sich sein kammerspielartiger Film ganz auf die beiden versierten Hauptdarsteller Colin Firth und Stanley Tucci.

Supernova, Großbritannien 2021, 95 Min., FSK ab 12, von Harry Macqueen, mit Colin Firth, Stanley Tucci

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Tv & kino

Kammerspiel: «The Nest - Alles zu haben ist nie genug»: Mit Jude Law

Tv & kino

Kammerspiel: Anthony Hopkins im Demenz-Drama «The Father»

Tv & kino

Vater-Sohn-Drama: «Falling»: Viggo Mortensens bewegendes Regiedebüt