«Wickie und die starken Männer»: Animierter Seefahrerspaß

30.08.2021 Coming-of-Age bei den Wikinger: Das ist gar nicht so einfach.

Wickie (2.v.r.) und sein Vater Halvar (r) mit seiner Crew in einer Szene des Films "Wickie und die starken Männer - Das magische Schwert". Foto: -/Leonine Distribution /dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wie wird man erwachsen als Wikinger? Wie kann man sich behaupten im Kreise bereits gestandener Nordmänner?

«Wickie und die starken Männer» entführt uns in ein animiertes Abenteuer rund um ein besonderes Schwert: Dieses hat Wikingeranführer Halvar (der in der deutschen Version mit der Stimme von Dietmar Bär auftritt) dem Schrecklichen Sven entwendet. Worauf es zu einem kleinen Unfall kommt: Plötzlich ist Halvars Frau, die geliebte Mutter von Wickie, zu Gold erstarrt. Und all die Wikinger, die müssen sich nun zusammenraufen, um irgendeine Lösung zu finden. Unterstützt von seiner Cousine schmiedet der kleine Wickie in dieser deutsch-französisch-belgischen Koproduktion einen Plan.

Wickie und die starken Männer - Das magische Schwert, Deutschland/Frankreich/Belgien 2019, 81 Min., FSK ab 0, von Eric Cazes

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Kino news

Komödie: Otto Waalkes verzaubert und unterhält als «Catweazle»

Kino news

Animations-Abenteuer: «Bigfoot Junior»: Haariger Filmspaß

Tv & kino

Kinderfilm: «Die Schule der magischen Tiere»: Famoser Familienspaß