Robin Wright gibt starkes Regiedebüt

02.08.2021 Ein Frau steigt aus, sucht in den Bergen Zuflucht und muss kämpfen. Starkes Regiedebüt der Schauspielerin Robin Wright.

Robin Wright als Edee in einer Szene des Films "Abseits des Lebens". Foto: Daniel Power/UPI/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

US-Schauspielerin Robin Wright, Star der Netflix-Serie «House of Cards», tritt erstmals hinter die Kamera. Mit «Abseits des Lebens» inszenierte die 55-Jährige ein berührendes Drama, in dem sie selbst auch die Hauptrolle spielt.

Nach einem schweren Schicksalsschlag sucht eine Frau aus der Großstadt in einer Blockhütte in den Bergen Zuflucht, um in der einsamen Natur zu sich zu finden. Den Gefahren der Wildnis ist sie anfangs kaum gewachsen. Sie muss die Hilfe eines Jägers (Demián Bichir) annehmen, der ebenfalls ein Trauma zu überwinden hat. Der Film mit starken Naturaufnahmen wurde in den kanadischen Rocky Mountains gedreht (Abseits des Lebens, USA 2021, 89 Min., FSK ab 6, von Robin Wright, mit  Robin Wright, Demián Bichir, Kim Dickens, https://www.upig.de/micro/land)

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Europameisterschaft: Liga-Chef sieht Nachnominierungen bei Handballern skeptisch

Internet news & surftipps

Forschungszentrum: Quantensprung: Start für neuen Computer in Jülich

Internet news & surftipps

Allianz-Umfrage: Cyberattacken weltweit größte Gefahr für Unternehmen

Gesundheit

Potenzmittel: Viagra ohne Rezept: Die Freigabe hätte Vor- und Nachteile

Internet news & surftipps

Europol: Ermittler zerschlagen Netzwerk von Cyber-Kriminellen

Auto news

Audi TT und Q3: Matt auch für die Basis

People news

Moderatorin: Ruth Moschner über Strafverfolgung von Netzkriminalität

Tv & kino

Streaming: Erster Trailer zeigt Oscar Isaac als Marvel-Superhelden

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Ehrenpreis für Wright: US-Schauspielerin schwärmt von Natur

Tv & kino

Mit schwarzem Humor: Rachethriller: Carey Mulligan als «Promising Young Woman»

Tv & kino

Horror-Saga: Jamie Lee Curtis und der Fluch von «Halloween»