Der treue Freund: Oliver Korittke wird 53

06.04.2021 «Wilsberg»-Fans wissen: Ekki hilft dem Titelhelden der Krimi-Reihe regelmäßig beim Ermitteln. Gespielt wird die Figur von Oliver Korittke - und der wird heute 53 Jahre alt.

Der Schauspieler Oliver Korittke wird 53. Foto: Guido Kirchner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Er hat zwar nicht die Titelrolle inne, doch ohne ihn wäre die Krimi-Reihe nur halb so schön: Ekki Talkötter hilft seinem besten Kumpel, dem Münsteraner Privatdetektiv Georg Wilsberg (Leonard Lansink) regelmäßig beim Aufklären von Verbrechen. Gespielt wird er von Oliver Korittke.

Das ZDF hat die bisher jüngste «Wilsberg»-Folge Ende Februar ausgestrahlt. Vom Dreh unter Corobedingungen im letzten Sommer war für die Zuschauer nicht viel zu spüren. Vergangenes Jahr feierte der ZDF-Krimi bereits sein 25. Jubiläum. Oliver Korittke ist als leicht schüchtern-verschrobener Steuerprüfer und entscheidender Tipp-Geber seit 2005 mit von der Partie. Heute wird er 53.

Die Figur hat ihn bundesweit noch bekannter gemacht. Geboren 1968 in West-Berlin als Sohn einer Gastronomenfamilie, konnte der junge Oliver in der «Sesamstraße» machen, es folgten später kleine Auftritte in Serien. Mit 15 Jahren hatte er die Schule verlassen und privaten Schauspielunterricht genommen.

In der TV-Komödien-Trilogie «Die Musterknaben» (1997-2003) brillierte Korittke gemeinsam mit Jürgen Tarrach als glückloses Polizisten-Duo. Ein weiterer Erfolg war die Ruhrpott-Gangsterkomödie «Bang Boom Bang» (1999), in der Korittke einen Gelegenheitsgauner gibt, der ebenfalls nicht auf der Sonnenseite des Lebens steht. Gleiches gilt für den Obdachlosen, den er in der Tragikomödie «Der Sportpenner» (2019) verkörperte. Für seine Rolle im Film «Dunckel» als Bankräuber war er im Jahr 2000 mit dem Grimme-Preis als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet worden.

Auch wenn er immer noch großen Spaß an seiner Arbeit habe, achte er auf seine Work-Life-Balance. «Ich bin einer der Schauspieler, die diesen Beruf machen, um leben zu können. Und keiner, der lebt, um den Beruf machen zu können», sagte er 2020 in einem dpa-Interview. Zu einem runden Leben gehörten für ihn auch Gesundheit, Familie, Freunde, Lachen, gutes Essen und Hobbys. Seine «kleine heile Welt» wolle er nicht missen, so Korittke.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News