Spielereien abseits des Feldes

25.06.2021 Jetzt können wir Fussball gucken – oder unser eigenes Spiel analysieren.

Ist immer für Überraschungen gut: Der Browserverlauf © ingimage.com

Heute wollen wir alle mal ein bisschen lesbian-gay-bisexuell-transgender sein, zumindest im Geiste, und beim Fussballgucken vorm Fernseher ein Regenbogenfähnchen schwenken. Spieltechnisch ist auch sonst in meinem Leben jede Menge los. Ich habe einen Ex-Lover nach mehreren groben Patzern endgültig aus dem Team geworfen. Seine Charme-Fähigkeit ist so angeschlagen, dass er auch als Ersatzmann nicht mehr eingesetzt werden kann. Nach vorne extrem gefährlich schien ein neuer Flirt, der zunächst mit einigen starken Pässen und Flugbällen brillierte, mit zunehmender Spieldauer dann aber immer weniger Wirkung zeigte. Ich hoffe jetzt auf Neuzugänge und etwas mehr Tempo und Technik im Strafraum.

Als Trainer*in der eigenen, kleinen Ein-Kopf-Nationalelf bleibt es auf jeden Fall wichtig, sich Notizen über die Spiele zu machen, um Fehler aufzuspüren und am nächsten Tag stärker zu grätschen. Neulich schrieb ich an dieser Stelle darüber, wie Self-Tracker in einem Logbuch alles festhalten, was sie tagsüber so erleben. Jetzt bin ich auf die noch praktischere Idee gekommen, abends einfach meinen Browserverlauf anzusehen. Also, was haben wir denn da:

• Chemie-Nobelpreis 2020

Premium Parmesan Käsereibe

Bosch Kaffeemühle

• wählen sie eine Lieferadresse

Hummus Chefkoch

• wann Semikolon?

• Stille finden, Meditation Kloster

• Suchergebnis für: Verstand

• Wodka hilft nicht bei der Selbstumkreisung

• Naturbad, registrieren

• Alice im Wunderland

• Ganze Folgen von last man on earth ansehen, Disney +

Ich will nicht meckern, das war durchaus ein dynamischer Tag. Andere Spielmöglichkeiten: Jungs zwischen Ende 20 und Mitte 60 fahren aktuell gerne mindestens zu viert in den Wald, in eine einsame Hütte an einem See. Auf dem See schwimmt am besten ein Ponton, von dem aus sie nackig Köpper machen können. Im Kofferraum haben sie Kabelrollen dabei und Laserdingens, denn in der Nacht wollen sie eine tolle Lichtshow haben und zu Techno rumzappeln. Ein absolut okayes Programm. Wir Dudesses liegen mit einer Freundin im Schwimmbad rum und besprechen private Chose. Mein persönliches Ziel: mich endlich wieder am Beckenrand aus dem Wasser stemmen können, ohne dabei wie ein Walross zu wirken.

© Nele Nielsen

Weitere News