Skispringerin Kramer gewinnt in Russland - Althaus Zwölfte

26.03.2021 Die deutschen Skispringerinnen haben es auch beim vorletzten Einzelweltcup der Saison nicht auf das Siegerpodest geschafft. Katharina Althaus sprang als beste Deutsche im russischen Tschaikowski nur auf den zwölften Rang.

Katharina Althaus wurde Zwölfte in Russland. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Oberstdorferin landete nach 88,5 und 88 Metern. Anna Rupprecht war nach dem ersten Durchgang noch Sechste gewesen. Am Ende reichte es für die 24-Jährige nur zu Rang 14.

Den Sieg sicherte sich souverän die Österreicherin Marita Kramer. Im spannenden Gesamtweltcup eroberte die Japanerin Sara Takanashi durch Tagesrang zwei die Führung von der Slowenin Nika Kriznar, die Dritte wurde.

An diesem Samstag steht für die Springerinnen ein Teamwettkampf auf dem Programm. Am Sonntag hat das Team von Bundestrainer Andreas Bauer dann die letzte Chance, den Coach zum Abschied mit dem ersten Podestplatz des Winters im Weltcup zu bescheren.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Wintersport

Vorletzte Weltcup-Station: Skispringerin Althaus Siebte in Russland

Wintersport

Weltcup Skispringen: Marita Kramer gewinnt in Nischni Tagil - Althaus Neunte

Wintersport

Weltcup in Russland: Deutsche Skispringerinnen Dritte in Tschaikowski