St. Brown kassiert mit Lions achte Niederlage

01.11.2021 Die Detroit Lions um Passempfänger Amon-Ra St. Brown stecken in der NFL weiter in einer Krise und warten als einziges Team der Liga auf den ersten Saisonsieg.

Das 6:44 im Heimspiel gegen die zuvor ebenfalls strauchelnden Philadelphia Eagles am Sonntag war bereits die achte Pleite in Serie. Der Deutsch-Amerikaner St. Brown selbst hatte gute Szenen, darunter einen Raumgewinn über 34 Yards und einen First Down. Insgesamt fing er drei Pässe über 46 Yards.

Jakob Johnson holte mit den New England Patriots ein wichtiges 27:24 gegen die zuvor stark spielenden Los Angeles Chargers. Der Football-Profi aus Stuttgart hatte viele gute Aktionen und war im ersten Viertel kurz vor dem zweiten Touchdown seiner Karriere. Er wurde aber unmittelbar vor der Endzone noch gestoppt. «Mann, oh Mann», sagte Johnson der Deutschen Presse-Agentur. «Den Ball an der Goalline rauszustrecken ist immer gefährlich, weil da die Defense den Ball gerne rausboxt. Ich habe mich für die Sicherheitsvariante entschieden. Damien (Harris, Anm.) hat den Ball ja zum Glück mit dem nächsten Spielzug reingetragen.» Durch den Erfolg stehen die Patriots nun bei vier Siegen und vier Niederlagen.

Von den Topteams unterstrichen die Los Angeles Rams ihre Ambitionen auf den Super Bowl und stehen nach dem 38:22 gegen die Houston Texans nun bei sieben Siegen aus acht Partien. Auch die Arizona Cardinals und die Green Bay Packers kommen auf diese Bilanz. Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers verlor dagegen gegen die New Orleans Saints und kassierte dabei die zweite Niederlage. Gegen den Rivalen aus der NFC South unterlag das Team um Superstar Tom Brady 27:36.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News