EM-Bronze für Wieser - Team-Silber für deutsche Frauen

06.06.2021 Die deutschen Bogenschützen haben zum Abschluss der Europameisterschaften im türkischen Antalya noch eine Bronzemedaille geholt.

Bogenschütze Moritz Wieser in Aktion. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Moritz Wieser setzte sich im kleinen Finale gegen Teamkollege Florian Unruh klar mit 6:0 durch. Zuvor hatte Unruh bei der parallel in Antalya ausgetragenen Olympia-Qualifikation wie schon 2016 den Quotenplatz für Olympia geholt. «Das waren ganz starke Leistungen der beiden», sagte Chef-Bundestrainer Thomas Abel.

Damit haben die deutschen Bogenschützen bereits vier Quotenplätze für Tokio sicher, so viele wie letztmals 2004. Die Männer können noch weitere holen. Dazu müssten sie beim letzten Team-Quotenplatzturnier in Paris am 19. Juni einen der ersten drei Plätze belegen.

Die deutschen Frauen um die Olympia-Zweite Lisa Unruh haben zuvor im Team-Wettbewerb Silber gewonnen. Lisa Unruh, Michelle Kroppen und Charline Schwarz unterlagen am Sonntag Russland mit 3:5 (51:52, 53:51, 52:54, 55:55). Im kleinen Finale setzte sich Dänemark mit 5:4 gegen die Ukraine durch. «Unsere Damen haben richtig gut geschossen», sagte Bundestrainer Oliver Haidn mit etwas Ärger in der Stimme: «Ein Stechen wäre der gerechte Lohn gewesen. Wir sind nicht glücklich über diese Fehlentscheidung der Kampfrichterin. Aber wir fahren stolz nach Hause, innerlich haben wir gewonnen.»

Nachdem die deutschen Frauen 55 Ringe in der vierten Passe vorgelegt hatten, mussten die Russinnen nachziehen. Der vorletzte Pfeil flog jedoch in die Acht und damit schien das Stechen klar zu sein. Doch die Kampfrichterin wertete den Pfeil – trotz Intervention von Co-Trainer Marc Dellenbach - als Neun. Somit gewann Russland.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News