Oilers drehen Partie: Sieg gegen Canadiens

20.04.2021 Die Edmonton Oilers haben in der NHL mit vier Treffern im letzten Viertel doch noch gegen die Montreal Canadiens gewonnen.

Adam Larsson (r) von den Edmonton Oilers und Artturi Lehkonen von den Montreal Canadiens in Aktion. Foto: Jason Franson/The Canadian Press/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die beiden Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl und Dominik Kahun blieben beim 4:1 am Montagabend aber ohne Torbeteiligung. Die Canadiens führten bis knapp zehn Minuten vor dem Ende, ehe die Oilers die Partie noch drehten und Rang drei in der Nord-Division der NHL absicherten. Auch Tim Stützle verbuchte mit den Ottawa Senators einen Erfolg, blieb beim 4:2 gegen die Calgary Flames aber wie seine Landsleute ohne Scorerpunkt.

Einen Sieg ohne Torbeteiligung gab es zudem für den Augsburger Nico Sturm. Seine Minnesota Wild gewannen gegen die Arizona Coyotes 5:2 und dürften in der Hauptrunde kaum noch von Rang drei der West-Divison zu verdrängen sein. Die besten vier Mannschaften jeder Division sind für die Playoffs qualifiziert.

Wie die Senators haben auch die Detroit Red Wings keine realistische Chance mehr, das Team um Torwart Thomas Greiß verlor gegen die Dallas Stars nach Verlängerung 2:3, schob sich durch den Punktgewinn aber zumindest an den Columbus Bluejackets vorbei und ist nun nur noch Vorletzter.

Patrick Marleau stellte unterdessen einen Rekord auf und ist nun der Profi mit den meisten NHL-Spielen in der Geschichte der Liga. Der Einsatz beim Duell seiner San José Sharks mit den Vegas Golden Nights war die 1768. Partie in der NHL-Laufbahn des 41 Jahre alten Kanadiers, der am 1. Oktober 1997 sein Debüt gab.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News