Heidel wollte Rose in Mainz zum Co-Trainer von Tuchel machen

15.10.2021 Der Mainzer Sportvorstand Christian Heidel wollte den heutigen Dortmunder Trainer Marco Rose damals zum Assistenten von Thomas Tuchel machen.

Der Mainzer Sportvorstand Christian Heidel. Foto: Federico Gambarini/dpa-POOL/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Über diese Anekdote aus dem Jahr 2009 erzählte Heidel in einem Interview bei «Sky Sport News». «Das war ein spektakulärer Trainerwechsel. Ich wollte dann Rosi dazuholen. Aber der Thomas hatte damals schon den Ansatz, dass er einen ausgebildeten Fußballlehrer auf der Bank neben sich haben möchte. Das hatte Marco Rose damals noch nicht», sagte Heidel.

Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) treffen Roses heutiger Club Borussia Dortmund und der FSV Mainz 05 in der Bundesliga aufeinander. Den derzeitigen Trainer Bo Svensson wünscht sich der Funktionär noch länger im eigenen Club und verwies dabei auch auf die Beispiele Jürgen Klopp und Tuchel. «Es hat den beiden nicht geschadet, sich hier in Mainz zu entwickeln und erst irgendwann den nächsten Schritt gehen», sagte der 58 Jahre alte Heidel.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Ehemals deutscher Darts-Primus: Max Hopp: «Schlechteste Saison meiner Karriere»

Job & geld

Auf der Suche nach dem Sinn: So gelingt die berufliche Neuorientierung mit 50+

Das beste netz deutschlands

Auf Langzeitbelichtung setzen: So fotografieren sie die Geminiden

Games news

Für PC und Konsole: «Nerf Legends»: Schneller Shooter ohne Blut

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Heidel wollte Rose in Mainz zum Co-Trainer von Tuchel machen

1. bundesliga

Bundesliga: Mainz-Vorstand Heidel: BVB-Coach «keine Klopp-Kopie»

Regional rheinland pfalz & saarland

Heidel verlängert Vertrag in Mainz

1. bundesliga

8. Bundesliga-Spieltag: BVB wieder mit Haaland gegen Mainz in der Startelf

1. bundesliga

Bundesliga: Heidel verlängert Vertrag beim FSV Mainz 05

1. bundesliga

05er-Sieg bei Hoffenheim: Mainz startet durch: «Nicht anfangen, uns abzufeiern»

Regional rheinland pfalz & saarland

Mainz-Vorstand Heidel: Rose so hart wie Klopp

Fußball news

Fußball: Klopp glaubt nach Wiedersehen an gute Mainzer Saison