Bochum für Reis kein Favorit - Leitl will ersten Fürth-Sieg

14.10.2021 Im Bundesliga-Kellerduell zwischen Greuther Fürth und VfL Bochum am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gibt es für VfL-Coach Thomas Reis keinen klaren Favoriten.

Ist mit Bochum gegen Mitaufsteiger Fürth gefordert: VfL-Coach Thomas Reis. Foto: Jan Woitas/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Jetzt fahren wir nach Fürth und wollen möglichst gut abschneiden, das heißt Punkte mitnehmen», sagte der Reis. «Ich kann nur sagen, dass die Stimmung sehr gut ist und wir auf jeden Fall mit Selbstvertrauen nach Fürth fahren. Wir freuen uns auf dieses Spiel, wo es diesmal keinen Favoriten gibt.»

Beide Mannschaften seien nach ihrem Aufstieg in die Bundesliga noch in der «Findungsphase», sagte Reis. «Wir müssen natürlich schauen, dass man schnell in der Liga lernt. Wir sind weiterhin in einem Entwicklungs- und einem Lernprozess.» Doch auch bei Fürth laufe noch nicht alles rund. «Und wir müssen schauen, dass wir das im Moment dann für uns ausnutzen, um für uns den nächsten Schritt zu gehen.»

Die bisherige Bochumer Auswärtsbilanz ist allerdings mager, der Aufsteiger konnte weder in München, Leipzig, Wolfsburg oder Köln einen Sieg einfahren. «Aber das war glaube ich auch dem geschuldet, dass wir tolle Gegner hatten, sehr schwierige Gegner», sagte Reis.

Mit Fürth wartet nun ein Gegner auf Augenhöhe. Der VfL steht vor dem achten Spieltag auf Platz 17 der Tabelle - drei Punkte vor Greuther Fürth, deren Elf mit nur einem Punkt das Schlusslicht der Bundesliga ist.

Fürth will ersten Sieg

Indes will Fürth-Coach Stefan Leitl das Duell nicht als Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt titulieren. «Es ist ein wichtiges Spiel für uns», versicherte Reis und stellte klar: «Von Endspiel bin ich weit entfernt.»

«Die Motivation sollte am Anschlag sein», sagte Leitl über die Einstellung für diese sehr wichtige Partie. Seine Spieler sollten mit einer «großen Portion Leidenschaft» ins Spiel gehen. «Ich erwarte ein gutes Spiel, weil die letzten beiden Vergleiche in der zweiten Liga auf einem sehr guten Niveau waren.»

Leitl muss auf Offensivspieler Havard Nielsen (Sprunggelenkverletzung). Verteidiger Maximilian Bauer hat am Dienstag beim 5:1 der deutschen U21 in Ungarn einen Treffer am Kopf abbekommen. Der 21-Jährige, der bislang alle Bundesligaminuten mit den Fürthern absolvierte, wurde am Donnerstag im Training geschont. Sollte er die Abschlusseinheit am Freitag mitmachen können, steht Bauer seinem Trainer zufolge auch im Kader für das Bochum-Spiel.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Champions league

Champions League: FC Bayern kämpft gegen Barça um Rekord-Ausbeute

Job & geld

Gericht urteilt: Wasserschaden: Haben Mieter eine Wartungspflicht?

Auto news

Akku schützen: So überwintert das E-Bike richtig

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

People news

Musik: Bushido im Ruhrgebiet: Musikvideo bei Bochumer Friseur

People news

Kanzlergattin: Britta Ernst - Ehefrau des Kanzlers und selbst Ministerin

Internet news & surftipps

Rückblick: Google-Charts: Fußball und Bundestagswahl verdrängen Corona

People news

Todesfälle: Otto Waalkes über Nontschew: War «manchmal fast scheu»

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

VfL-Trainer Reis: Kein Favorit bei Kellerduell gegen Fürth

Regional bayern

Bochums Trainer: Kein Favorit bei Kellerduell gegen Fürth

Regional bayern

Leitl vor Duell mit Bochum: «Von Endspiel weit entfernt»

1. bundesliga

8. Spieltag: «Tut sehr, sehr weh»: Fürth wieder knallhart bestraft

Regional bayern

«Tut sehr, sehr weh»: Greuther Fürth knallhart bestraft

1. bundesliga

Bundesliga-Aufsteiger: Fürth «eiskalt» bestraft - Bochum fühlt sich «angekommen»

Regional nordrhein westfalen

Danny Blum hofft auf sein erstes Bundesliga-Tor für Bochum

1. bundesliga

Bundesliga: Bayern nicht «sinnbefreit» nach Fürth - Aufsteiger «mutig»