Bayern-Präsident Hainer: Lewandowski-Vertrag nicht akut

22.08.2021 Vereinspräsident Herbert Hainer sieht beim FC Bayern München keine Veranlassung, schon jetzt mit Weltfußballer Robert Lewandowski über eine Ausdehnung der Zusammenarbeit zu verhandeln.

Robert Lewandowski ist der Torgarant des FC Bayern München. Foto: Federico Gambarini/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir müssen nicht heute den Vertrag verlängern. Er hat noch zwei Jahre Vertrag», sagte Hainer bei Bild TV. Der 67-Jährige nannte es aber sehrwohl vorstellbar, mit «dem weltbesten Stürmer» zur gegebenen Zeit erneut zu verlängern. Der am Samstag 33 Jahre alt gewordene Lewandowski sei «eine Torgarantie» für den Rekordmeister.

Rund eine Woche vor dem Ende des Sommer-Transferfensters sieht Hainer beim deutschen Serienmeister «keinen akuten Bedarf» für weitere Neuverpflichtungen. «Wir haben einen exzellenten Kader», sagte der Präsident und verwies auf die gute Leistung beim Gewinn des Supercups mit 3:1 gegen Borussia Dortmund. Der Markt werde aber natürlich sehr genau beobachtet. Ausschließen mochte der Präsident Veränderungen im Bayern-Kader noch im Sommer auf Nachfrage nicht.

Vorrang haben aktuell die Vertragsverlängerungen mit den Nationalspielern Joshua Kimmich (bis 2023 gebunden) und Leon Goretzka (2022). «Die Achse Kimmich/Goretzka ist unheimlich erfolgreich», sagte Hainer. Die Gespräche mit den beiden 26 Jahre alten Mittelfeldspielern stehen anscheinend kurz vor dem Abschluss.

Bei «Führungsspieler» Kimmich gehe er «zeitnah» von einer Verlängerung aus, sagte Hainer. Mit Goretzka sei man ebenfalls «in sehr konstruktiven Gesprächen». Er wüsste auch bei dem ehemaligen Schalker nicht, warum er beim Rekordmeister nicht verlängern sollte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News