Hertha bestätigt Eingang der letzten Rate von Windhorst

17.08.2021 Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat den Eingang der letzten noch ausstehenden Zahlung von Investor Lars Windhorst bestätigt.

Lars Windhorst hält durch sein Investment 66,6 Prozent an der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA. Foto: Christophe Gateau/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Berliner teilten mit, den Betrag in Höhe von 30 Millionen Euro aus der Investmentvereinbarung mit Windhorsts Unternehmen Tennor erhalten zu haben. Damit seien alle Vereinbarungen erfüllt und die Eigenkapitalfinanzierung beendet worden. «Gerade in der schwierigen Zeit der Pandemie sichern Tennors Eigenkapitalbeiträge Handlungsspielräume für die Hertha BSC GmbH & Co. KGaA und unser Profiteam,» sagte Carsten Schmidt, Geschäftsführer der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA.

Seit 2019 hat Windhorst somit die vertraglich vereinbarten rund 375 Millionen Euro an den Hauptstadtclub gezahlt. In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Berichte über Probleme bei der Zahlungsabwicklung gegeben. Diese waren sowohl von dem Investor als auch von Hertha BSC zurückgewiesen, zwischenzeitliche Kommunikationsprobleme in der Zusammenarbeit aber eingeräumt worden.

Windhorst hält durch sein Investment 66,6 Prozent an der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA. Langfristig möchte der 44-Jährige den Verein mit seinen Finanzmitteln in die Champions League führen und am liebsten als internationale Marke etablieren. Der von ihm geprägte Begriff des Big City Clubs hatte auch vereinsintern zu Diskussionen geführt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Grand-Slam-Turnier: Nach Kerber-Aus keine Deutsche bei Australian Open

Internet news & surftipps

Forschungszentrum: Quantensprung: Start für neuen Computer in Jülich

Internet news & surftipps

Europol: Ermittler schalten Netzwerk von Cyber-Kriminellen aus

People news

Moderatorin: Ruth Moschner über Strafverfolgung von Netzkriminalität

Gesundheit

Wachsender Ansturm: Reichen bei Omikron die PCR-Testkapazitäten noch aus?

People news

Moderatorin: Michelle Hunziker trennt sich von ihrem Mann

Internet news & surftipps

Allianz-Umfrage: Cyberattacken weltweit größte Gefahr für Unternehmen

Auto news

Audi TT und Q3: Matt auch für die Basis

Empfehlungen der Redaktion

1. bundesliga

Bundesliga: Letzte Windhorst-Rate: Hertha bekommt weitere 30 Millionen

Regional berlin & brandenburg

Windhorst zahlt letzte Rate: Weitere 30 Millionen für Hertha

Regional berlin & brandenburg

Investor Windhorst für mehr Miteinander mit Hertha BSC

Regional berlin & brandenburg

Gericht: Tennor Holding von Lars Windhorst insolvent

Regional berlin & brandenburg

Hertha-Investor: Durch Gerüchte «noch motivierter»

Regional berlin & brandenburg

Hertha-Geldgeber Windhorst: «Werde niemals aufgeben»

1. bundesliga

Hertha-Investor: «Quatsch»: Windhorst dementiert Zahlungsschwierigkeiten 

1. bundesliga

Investor Windhorst: Hertha BSC erhält nächste Rate - «Viel Lärm um nichts»