Leverkusen 1:5 im Test - Schweigeminute für Explosions-Opfer

28.07.2021 Im zweiten Test unter dem neuen Trainer Gerardo Seoane hat Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen eine klare Niederlage kassiert.

Der neue Trainer von Bayer Leverkusen: Gerardo Seoane. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wenige Tage nach dem 0:0 gegen den SC Freiburg musste die Werkself in dem ungewöhnlichen Format über drei Halbzeiten und insgesamt 135 Minuten Spielzeit ein 1:5 gegen den niederländischen Ehrendivisionär FC Utrecht hinnehmen.

Bayer ging im neben der BayArena gelegenen Ulrich-Haberland-Stadion zwar durch Neuzugang Mitchel Bakker (50. Minute) in Führung. Doch zweimal Gyrano Kerk (55., 71.), Remco Balk (102.) und zweimal Adrian Dalmau (129. und 133., jeweils Foulelfmeter) drehten die Partie. Der vom Schweizer Serienmeister Young Boys Bern gekommene Seoane vereinbarte das Format, um allen Spielern genug Einsatzzeit zu geben.

Das Spiel stand im Zeichen der folgenschweren Explosion in einem Entsorgungszentrum im Chempark Leverkusen, die sich am Dienstag ereignete. Vor dem Anpfiff gedachten Spieler, Trainer und Betreuer beider Teams in einer Schweigeminute der Opfer des schweren Unglücks mit zwei Toten und 31 Verletzten. Alle Spieler trugen Trauerflor.

Den dritten und bereits letzten Test der Vorbereitung bestreitet Leverkusen am Samstag (14.00 Uhr). Der ursprünglich vorgesehene Gegner Celta Vigo hatte seine Anreise aber kurzfristig wegen mehrerer Corona-Fälle abgesagt. Den neuen Gegner will der Werksclub am Donnerstag bekanntgeben. In der vergangenen Woche waren bereits die geplanten Leverkusener Testspiele gegen Drittligist SV Wehen Wiesbaden und den russischen Club Dynamo Moskau abgesagt worden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News