Neuer Kollege für Hamilton: Bottas geht zu Alfa Romeo

06.09.2021 Es hatte sich abgezeichnet: Im Mercedes-Cockpit neben Lewis Hamilton gibt es bald einen Wechsel. Valtteri Bottas nimmt Abschied und fährt in der Formel 1 künftig für Alfa Romeo. Sein Nachfolger steht wohl fest.

Formel-1-Pilot Valtteri Bottas wechselt zu Alfa Romeo. Foto: Xpbimages/POOL Xpbimages.com/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton bekommt zur nächsten Saison einen neuen Teamkollegen. Mercedes-Gefährte Valtteri Bottas räumt nach fünf Jahren mit vielen Enttäuschungen zum Saisonende sein Cockpit und wechselt zu Alfa Romeo.

Der Finne habe einen mehrjährigen Vertrag unterschrieben, teilte der Rennstall am Montag mit. Bottas ersetzt bei Alfa seinen Landsmann Kimi Räikkönen (41), der zum Jahresende seine Grand-Prix-Karriere beendet. Mit seinem Wechsel macht der neunmalige Rennsieger wohl den Weg für George Russell (23) frei, der als Wunschkandidat von Mercedes gilt.

Der Abschied von Bottas hatte sich schon länger angedeutet. Zu selten konnte er die Erwartungen der Teamspitze erfüllen. In Zandvoort missachtete er am Sonntag sogar die Teamorder und hätte Hamilton fast den Zusatzpunkt für die schnellste Rennrunde genommen. «Für mich beginnt ein neues Kapitel in meiner Karriere. Ich bin dankbar für das Vertrauen, das das Team in mich gesetzt hat, und ich kann es kaum erwarten, dieses Vertrauen zurückzuzahlen», sagte Bottas zu dem Transfer.

Zweimal Vize-Weltmeister

Der Mann aus Nastola war 2017 als Nachfolger des überraschend zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg von Williams zu den Silberpfeilen gekommen - mit dem Anspruch, selbst Champion zu werden. Über den Verlauf einer ganzen Saison konnte er aber nie mit dem übermächtigen Hamilton, der seinen Vertrag bis Ende 2023 verlängert hatte, mithalten. 2019 und 2020 wurde er immerhin Vize-Weltmeister im überlegenen Silberpfeil.

Seinen Arbeitsplatz übernimmt nun wohl der Brite Russell. Der Mercedes-Zögling betrieb zuletzt immer wieder mit starken Leistungen im Williams Eigenwerbung und dürfte jetzt befördert werden. «George ist ein unglaublich talentierter Fahrer», sagte Hamilton jüngst am Rande des Rennens in Zandvoort. «Er wird weiter wachsen. Und wo könnte er das besser, als in einem großartigen Team wie diesem», fügte der siebenmalige Weltmeister hinzu.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Multitalent: Für Überraschungen gut - Jim Carrey wird 60

Sport news

Handball-EM: DHB-Team weiter - Gislason sieht Steigerungspotenzial

People news

Mit 91 Jahren: Designer der Stars: Modeschöpfer Nino Cerruti gestorben

People news

#verlobt: Luca Hänni und Christina Luft zeigen sich mit Verlobungsring

Internet news & surftipps

Kommunikation: «Smishing»-Masche: Weiter massenhaft Betrugs-SMS auf Handys

Internet news & surftipps

Software: Über drei Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Mode & beauty

Abgelaufene Kosmetika: Wie lange hält sich meine Hautcreme?

Empfehlungen der Redaktion

Formel 1

Formel 1: Räikkönen-Rückzug bringt Transfergeschäft in Fahrt

Formel 1

Formel 1: Briten-Duo für Silberpfeile perfekt: Mercedes holt Russell

Formel 1

Ex-Weltmeister: Iceman hört auf: Räikkönen kündigt Formel-1-Karriereende an

Formel 1

Hintergrund: Alle Cockpits der Formel 1 für 2022 vergeben

Formel 1

Formel 1: Mercedes-Fahrerentscheidung gefallen

Formel 1

Formel 1: Bottas: Von der Last «im Schatten» zu funktionieren

Formel 1

Formel 1: «Kleiner Löwe» Russell: Im Wartestand für die Beförderung

Formel 1

Formel 1: Russell rechnet mit Cockpit-Entscheidung in der Sommerpause