Kcorp verteidigt LoL-EU-Masters-Titel gegen Fnatic Rising

19.09.2021 Zum zweiten Mal in Folge steht Karmine Corp an der Spitze der europäischen League-of-Legends-Regionalteams. Doch das französische Team kam nicht leicht zur Titelverteidigung.

Karmine Corp hat sich den zweiten EU-Masters-Titel in Folge gesichert. Foto: Riot Games/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das französische League-of-Legends-Team Karmine Corp hat nach dem Frühlings- auch den Sommertitel der European Masters geholt. Im Turnier der besten europäischen Regionalteams bezwangen die Franzosen Fnatic Rising mit einem überraschend knappen 3:2.

«Ich bin so erleichtert - dieses Jahr war so schwer, es war so viel Arbeit!», sagte Kcorps Jungler Jakub «Cinkrof» Rokicki im Interview nach dem Spiel. «So viele Teams wollten mit uns aufschließen. Es war richtig schwer, den Titel zu verteidigen.»

Kcorp hatte zuvor schon BIG eliminiert

Kcorp hatte sich zuvor schon mit einer Bilanz von 5:1 Siegen durch die Gruppenphase gekämpft. In den Playoffs besiegte die Mannschaft das spanische Team UCAM Esports Club klar mit 3:0 und gewann im Halbfinale mit 3:2 gegen den deutschen Vertreter BIG.

Das Finale sah zunächst nach einer klaren Sache aus: Kcorp holte sich zwei Punkte, brauchte dann allerdings drei Matchbälle, um sich gegen das Nachwuchsteam von Fnatic auch wirklich durchzusetzen.

Respektvolle Worte für Fnatic Rising

Auch für die Gegner hatte Cinkrof respektvolle Worte: «Fnatic war heute richtig gut. Ich hätte nicht gedacht, dass sie es ins Finale schaffen.» Der Jungler war eher von einem Finale gegen Misfits Premier ausgegangen.

Die European Masters gelten als wichtigste Nachwuchsschmiede für die europäische League-of-Legends-Szene. Viele Teams der europäischen Königsklasse LEC rekrutieren aus den besten Nachwuchsteams ihre Spieler für die kommende Saison. Das ist auch das Ziel für Cinkrof: «Ich will wirklich in die LEC. Und dafür muss man die EU Masters gewinnen.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News