Umsätze übertreffen Vorkrisenniveau - Luxus läuft wieder

03.12.2021 Einer Studie zufolge verkaufen sich Luxusgüter wieder so gut wie vor Pandemiebeginn. Durch die Ansprüche jüngerer Kunden verändert sich der Branchenfokus weg von Status zu anderen Attributen.

Luxusgüter wie hochwertige Kleidung oder Schuhen erkaufen sich einer Studie zufolge wieder so gut wie vor Beginn der Pandemie. Foto: Clara Margais/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Luxusgüter verkaufen sich wieder so gut wie vor Corona.

Der weltweite Markt wird im laufenden Jahr einer Studie zufolge auf 283 Milliarden Euro wachsen - das wäre ein Prozent mehr als der Vorkrisenwert des Jahres 2019, wie die Unternehmensberatung Bain am Freitag mitteilte. Gegenüber dem von der Pandemie geprägten Jahr 2020 ergibt sich sogar ein Wachstum um 29 Prozent.

Erfasst hat Bain persönliche Luxusgüter, zu denen unter anderem hochwertige Kleidung, Schuhe, Lederwaren, Parfüm und Schmuck zählen.

«Die Luxusgüterindustrie erfährt gerade eine wahre Renaissance», sagte Marie-Therese Marek von Bain. «Allerdings ändert sich die öffentliche Wahrnehmung der Top-Marken derzeit deutlich. Ging es bislang vor allem um Status, Logos und Exklusivität, müssen die Hersteller von Nobelwaren heute ihren Fokus verstärkt auch auf Nachhaltigkeit, Diversität und soziale Verantwortung richten.» Dahinter steckten unter anderem Ansprüche der jüngeren Kunden.

Entscheidender Treiber der Erholung ist China, wo sich das Marktvolumen gegenüber 2019 auf 60 Milliarden Euro verdoppelt hat. Auch der größte Markt, die USA, zeigte ein deutliches Wachstum auf 89 Milliarden Euro, ebenso der Mittlere Osten. In Europa, Japan und dem restlichen Asiatischen Raum hinkt die Erholung dagegen noch hinterher.

Zudem verschiebt sich die Branche immer weiter in Richtung Onlinehandel. Nach einem Wachstum um 50 Prozent im vergangenen Jahr gehen die Experten für 2021 von weiteren 29 Prozent Plus aus. Dann läge der Onlineumsatz bei 62 Milliarden Euro.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Technologie: Autonomes Fahren: Bosch kooperiert mit VW

Tv & kino

RTL-Show: Rassistische Aussage: Youssefian aus Dschungelcamp geworfen

Gesundheit

Corona und kein Ende: Warum wir pandemiemüde werden, aber wach bleiben sollten

Internet news & surftipps

Umwelt: Gegen die Wegwerfgesellschaft

Sport news

Europameisterschaft: Kraftakt für deutsche Handballer beim letzten EM-Auftritt

People news

Corona-Pandemie: Neil Young droht Streaming-Riese Spotify mit Rückzug

Internet news & surftipps

Internet: Facebook-Konzern baut großen KI-Supercomputer

People news

Haute Couture: Charlotte Casiraghi mit Pferd auf Chanel-Laufsteg

Empfehlungen der Redaktion

Mode & beauty

Reisegepäck und Luxussymbole: 200 Jahre Koffermacher Louis Vuitton

Regional hessen

Übernahmen treiben Stada an: Corona belastet Arzneiverkäufe

Wirtschaft

Konjunktur: Weiterhin viele Bestellungen für Elektro-Industrie

Wirtschaft

Einzelhandel: Onlinehandel sorgt in Pandemie für Wachstum bei Ceconomy

Wirtschaft

Dienstleistungen: Delivery Hero verbucht trotz steigender Nachfrage Verlust

Wirtschaft

Einzelhandel: Studie: Direktvertrieb kommt glimpflich durch Corona-Krise

Job & geld

Über 7 Billionen Euro: Gespartes Geldvermögen: Privathaushalte immer reicher

Regional hamburg & schleswig holstein

Online, China und Tesa ziehen Beiersdorf aus Corona-Krise