Richtfest: Biontech investiert in Kampf gegen Krebs

01.12.2021 Falls die Forschungen Erfolg haben, will Biontech eines Tages Medikamente gegen Krebs auf den Markt bringen. Sie sollen an einem neuen Standort in Mainz hergestellt werden.

Die neue Biontech «iNeST»-Produktionsstätte in Mainz feiert Richtfest. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem Erfolg mit seinem Corona-Impfstoff nimmt Biontech nun die Suche nach Medikamenten gegen Krebs stärker in den Blick.

Heute feierte das Mainzer Pharmaunternehmen Richtfest für die «weltweit erste Anlage ihrer Art für die Herstellung individualisierter Produkte für die Krebs-Immuntherapie», wie Vorstandschef Ugur Sahin sagte. Sollten die laufenden Entwicklungen Erfolg haben, sollen dort jährlich mehr als 10.000 Chargen für die maßgeschneiderte Therapie krebskranker Menschen hergestellt werden. Basis ist wie beim Corona-Impfstoff das Botenmolekül mRNA.

Die medizinische Geschäftsführerin und Biontech-Mitgründerin Özlem Türeci erklärte, derzeit befänden sich zwei Immuntherapie-Ansätze des Unternehmens gegen Krebs in der klinischen Phase zwei. Sie zielen auf die Behandlung von Dickdarm- und schwarzem Hautkrebs. Türeci erinnerte daran, dass Biontech vor 13 Jahren «getrieben vom Traum» gegründet wurde, patientenspezifische Medikamente zur Behandlung von Krebs zu entwickeln. Deswegen liege ihr das künftige Werk Biontech auch sehr am Herzen.

Unternehmerisches Risiko

Sahin räumte ein, dass Biontech damit ein unternehmerisches Risiko eingehe. Es gebe «keine Garantie», dass die Forschungen am Ende Erfolg haben und ein Medikament zugelassen werde. Wenn aber alles gelinge, habe Biontech die Möglichkeit, schnell in die Produktion einzusteigen.

Die künftige Produktionsstätte, die 2023 in Betrieb gehen soll, liegt in einem Gewerbegebiet wenige Minuten von der Firmenzentrale entfernt. 500 Menschen sollen einmal dort arbeiten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Wolfsburg-Trainer Kohfeldt trotz Sieglos-Serie optimistisch

Reise

Fünf Gründe: Darum lohnt sich im Winter eine Reise nach Athen

Das beste netz deutschlands

Open Food Facts: App-Tipp: Barcodescanner für Lebensmittel

People news

Modewelt: Modeschöpfer Thierry Mugler mit 73 Jahren gestorben

People news

Fernsehgesicht: Entertainerin Michelle Hunziker wird 45

People news

Brandenburg: Ex-«Glücksrad»-Fee Gilzer scheitert bei Bürgermeisterwahl

Auto news

Busfahrermangel : Tausende Kräfte fehlen

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Biontech im Kampf gegen Krebs: Richtfest für neues Werk

Regional rheinland pfalz & saarland

Türeci übernimmt Professur für Personalisierte Immuntherapie

Regional hessen

Paul Ehrlich-Preis für Gründer und Mitarbeiter von Biontech

Regional rheinland pfalz & saarland

Biontech-Gründer mit Akademiepreis geehrt

Panorama

Corona-Pandemie: Biontech-Chef: Haben noch harte Monate vor uns

Regional rheinland pfalz & saarland

Kinder-Impfung: Baldiger Zulassungs-Antrag «gute Nachricht»

Wirtschaft

Impfstoff zahlt sich aus: Biontech mit deutlichem Gewinn- und Umsatzsprung

Wirtschaft

Neue Euro-Banknoten: EU-Politiker fordert Geldscheine mit Biontech-Gründern