Mittleres Einkommen in Deutschland steigt 2020 nur leicht

20.07.2021 Nur um 26 Euro ist das sogenannte Medianentgelt im vergangenen Jahr gestiegen. Der Grund liegt nahe: die Corona-Pandemie und ihre Folgen.

Das Medianentgelt aller sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigten lag im Jahr 2020 laut Bundesagentur für Arbeit bei 3427 Euro. Foto: Achim Scheidemann/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das mittlere Einkommen in Deutschland ist im Jahr 2020 wegen der Corona-Pandemie nur wenig gestiegen - im verarbeitenden Gewerbe und im Gastgewerbe ist es sogar gesunken.

Das teilte die Bundesagentur für Arbeit in ihrer jährlichen Entgeltauswertung in Nürnberg mit. Vor allem die Kurzarbeit, die zu geringeren Verdiensten geführt habe, habe den Anstieg gebremst.

Das Medianentgelt aller sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigten habe im vergangenen Jahr bei 3427 Euro gelegen und damit um 26 Euro über dem Vorjahr. Ohne Pandemieauswirkungen wäre der Median laut Bundesagentur um 69 weitere Euro gestiegen.

Ein Plus gab es 2020 bei Versicherungsdienstleistungen (plus 111 Euro), im Gesundheits- und Sozialwesen (plus 80 Euro) sowie in Erziehung und Unterricht (plus 77 Euro).

Das Medianentgelt bezeichnet den Wert, von dem aus betrachtet es genauso viele niedrigere wie höhere Einkommen gibt. Das Durchschnittseinkommen liegt dagegen höher.

Generell wird den Zahlen der Bundesagentur zufolge in Großunternehmen meist mehr verdient als in kleineren Betrieben. Eine gute Ausbildung, vor allem ein akademischer Abschluss, birgt gute Chancen auf einen höheren Verdienst. In Ostdeutschland wird noch immer weniger verdient als im Westen, auch wenn die Unterschiede schmelzen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Champions league

Champions League: FC Bayern kämpft gegen Barça um Rekord-Ausbeute

Job & geld

Gericht urteilt: Wasserschaden: Haben Mieter eine Wartungspflicht?

Auto news

Akku schützen: So überwintert das E-Bike richtig

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

People news

Musik: Bushido im Ruhrgebiet: Musikvideo bei Bochumer Friseur

People news

Kanzlergattin: Britta Ernst - Ehefrau des Kanzlers und selbst Ministerin

Internet news & surftipps

Rückblick: Google-Charts: Fußball und Bundestagswahl verdrängen Corona

People news

Todesfälle: Otto Waalkes über Nontschew: War «manchmal fast scheu»

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Corona-Krise drückt Durchschnittsverdienst in Branchen

Regional sachsen anhalt

Sachsen-Anhalter verdienen nur wenig mehr

Wirtschaft

Arbeitsmarkt: Arbeitskräfte weiter gefragt - Ausbildung bleibt Sorgenkind

Regional thüringen

Sprunghafter Anstieg bei Privatinsolvenzen in Thüringen

Job & geld

Finanzielle Unterstützung: Zahl der Bafög-Empfänger weiter gesunken

Regional nordrhein westfalen

NRW: Zahl der Gewerbeanmeldungen wieder auf Vor-Krisenniveau

Regional rheinland pfalz & saarland

Arbeitslosigkeit sinkt im neunten Monat in Folge

Wirtschaft

Pandemie: Bundesagentur: 52 Milliarden für Folgen der Corona-Krise