Studie: Kleine Geschäfte leiden unter Pandemie-Schulden

17.07.2021 Kleine Läden kommen offenbar schwerer durch die Corona-Wirtschaftskrise. Ihre Schulden sind gestiegen, hat eine Studie in Großbritannien herausgefunden.

Lockdown in Großbritannien: Das Archivfoto zeigt ein geschlossenes Geschäft in Leicester. Foto: Joe Giddens/PA Wire/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Corona-Pandemie hat die Schulden unabhängiger britischer Geschäfte und Läden einer Studie zufolge vervielfacht. «Die meisten waren gezwungen, nicht mehr tragbare Schulden aufzunehmen, und viele stehen infolgedessen am Abgrund», heißt es in dem viel beachteten Bericht des früheren Unternehmenschefs Bill Grimsey.

Er mahnte: «Dringende Unterstützung ist erforderlich, um einen Tsunami von Schließungen zu verhindern.» Die Schuldenaufnahme sei enorm gewesen, betont der Autor. «Allein in der Friseur- und Schönheitsbranche schätzen wir, dass die Schulden von etwa 20.000 unabhängigen Unternehmen von 0,05 Milliarden auf 0,3 Milliarden Pfund gestiegen sind.» Insgesamt hätten die Schulden der inhabergeführten Unternehmen von 500 Millionen auf 2,2 Milliarden Pfund zugelegt.

Inhabergeführte Unternehmen seien während der Pandemie ungerecht behandelt worden. «Während größere Unternehmen in der Lage waren, Handel zu treiben und von großzügiger staatlicher Unterstützung zu profitieren, konnten kleinere Unternehmen nicht handeln und fühlten sich nicht unterstützt und nicht geschätzt.» Viele Eigentümer hätten auch psychisch unter den Auswirkungen gelitten und stünden nun an einem kritischen Punkt.

Der Bericht kritisierte, die britische Politik verkenne die Rolle der Geschäfte bei der Stärkung des sozialen Gefüges. Hier seien Frankreich und Deutschland, die über viel mehr eigenständige Unternehmen verfügten, Vorbilder.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

EM: Kein Ende der Corona-Sorgen: Handballer weiter dezimiert

Musik news

Musik: Bob Dylan verkauft auch Musik-Katalog

Job & geld

Unter 33.000 US-Dollar: Bitcoin setzt Sinkflug fort

People news

Spanisches Königshaus: Infantin Cristina trennt sich von Ehemann

People news

Auszeichnung: Akademie der Künste nimmt Lars Eidinger auf

Auto news

Jeep Renegade/Compass Upland: Neue Ausstattung als Sondermodell

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Verzicht auf Mobilfunk-Auktion? Behörde deutet Änderung an

Das beste netz deutschlands

Open Food Facts: App-Tipp: Barcodescanner für Lebensmittel

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Haushalt: IWF: Globale Schulden als Corona-Folge stark gestiegen

Wirtschaft

Geschäftszahlen: US-Ölriesen Exxon und Chevron schreiben Milliardengewinne

Wirtschaft

Mode: London Fashion Week: Weniger kaufen, mehr secondhand

Regional mecklenburg vorpommern

Kritik an Finanzplänen von SPD und Linke

Regional sachsen

Studie: Sachsens Start-ups bekommen mehr Geld von Investoren

Regional sachsen anhalt

Studie: Start-ups werben mehr Geld ein

Wirtschaft

Luftverkehr: BER-Betreiber rechnen mit Verlust von 350 Millionen Euro

Regional berlin & brandenburg

Optiker Mister Spex mit Ergebnisrückgang