Corona-Demos: Behörden sehen Verbindung zu «Freien Sachsen»

07.12.2021 Angesichts zunehmender Corona-Demonstrationen und eines Fackelaufmarsches vor dem Haus der sächsischen Gesundheitsministerin Petra Köpping hat sich Thüringens Innenminister Georg Maier (beide SPD) besorgt gezeigt. «Das muss man ernst nehmen, weil es jetzt auch Menschen erreicht, die sich zunehmend radikalisieren. Wir nehmen das auch ernst und haben auch entsprechende Schutzmaßnahmen eingeleitet», sagte Maier der Deutschen Presse-Agentur.

Georg Maier (SPD), Innenminister von Thüringen. Foto: Bodo Schackow/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bereits seit Wochen werde im Netz - vor allem in Telegram-Kanälen - dazu aufgerufen, die Privatadressen von Politikerinnen und Politikern zu veröffentlichen. Damit sei verbunden, dass Politiker kein unbeschwertes Leben mehr führen sollten. «Das ist schon ein verklausulierter Aufruf zu Gewalt», sagte Maier. Am Freitag hatte es einen Fackelaufmarsch von Gegnern der staatlichen Corona-Politik vor dem Haus Köppings gegeben.

Der Thüringer Landesverfassungsschutz wies auf Verbindungen der rechten Partei «Freie Sachsen» nach Thüringen hin. «Zwischen dieser Gruppierung und der Thüringer Corona-Protestbewegung gibt es einen nachweisbaren Austausch, der sich vor allem an digital geteilten Inhalten festmachen lässt», erklärte der Thüringer Landesverfassungsschutz. Demnach posteten die «Freien Sachsen» etwa ein Video der Proteste am vergangenen Samstag in der Thüringer Stadt Greiz unter dem Titel «Bürger blockieren die Schlägertrupps von Ramelow!».

Die Thüringer Polizei rechnet nach Angaben des Innenministeriums «jederzeit mit ähnlichen Aktionen» wie vor dem Haus Köppings. Solche Vorfälle könnten «jederzeit eine Signalwirkung haben und Nachahmer animieren», hieß es.

Auch am Montagabend war es in mehreren Thüringer Städten erneut zu Demonstrationen von Gegnern der Corona-Politik gekommen. Dabei waren laut Polizei die Teilnehmerzahlen meist höher als derzeit in Thüringen erlaubt. Die größten Proteste gab es nach Einschätzung der Polizei in Erfurt mit etwa 1000, in Altenburg mit etwa 800 und in Zeulenroda mit 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Europameisterschaft: DHB-Auswahl schließt EM mit Sieg ab

Internet news & surftipps

Technologie: Autonomes Fahren: Bosch kooperiert mit VW

Tv & kino

RTL-Show: Rassistische Aussage: Youssefian aus Dschungelcamp geworfen

Gesundheit

Corona und kein Ende: Warum wir pandemiemüde werden, aber wach bleiben sollten

Internet news & surftipps

Umwelt: Gegen die Wegwerfgesellschaft

Auto news

Ermittlungen: Strafbar? Mit 417 km/h über deutsche Autobahn

Das beste netz deutschlands

iPhone: Whatsapp-Sprachnachrichten werden flexibler

Tv & kino

Auszeichnung: Deutscher Schauspielpreis künftig geschlechterübergreifend

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Radikalisierung: Warnung vor Hass und Gewalt bei den Corona-Protesten

Regional thüringen

Verfassungsschutzchef fordert Härte gegen Corona-Proteste

Inland

Großeinsatz: Protest von Corona-Gegnern: Dresdner Polizei rüstet sich

Regional thüringen

Maier: AfD mitschuldig an Radikalisierung von Corona-Demos

Regional thüringen

Polizei prüft Aufruf zur Demo vor Haus des Innenministers

Inland

Proteste: Thüringens Innenminister befürchtet Gewalt von Impfgegnern

Regional sachsen

Entsetzen über Fackel-Protest vor Köppings Privathaus

Regional sachsen

Woidke wertet Fackelmarsch als Angriff auf Demokratie