Deutlich mehr Impfkapazitäten in Gera geplant

06.12.2021 In Gera sollen von Mittwoch an deutlich mehr Menschen täglich ihre Corona-Impfung erhalten können als bisher. Die dortige Impfstelle zieht ins Kultur- und Kongresszentrum, wo dann bei voller Auslastung 1440 Menschen pro Tag geimpft werden können, wie die Stadt am Montag mitteilte. Die Kapazität werde dadurch verdreifacht. Das Zentrum soll täglich von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr sowie von 14.30 Uhr bis 20.30 Uhr geöffnet haben. Die bisherige Impfstelle im Ärztehaus Bieblach werde hingegen geschlossen, hieß es weiter. Bestehende Termine würden automatisch in das Kultur- und Kongresszentrum verlegt.

Ein medizinischer Mitarbeiter impft eine Frau gegen Corona. Foto: Ronny Hartmann/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Australien Open: Tennisstar Zverev löst nächste Pflichtaufgabe in Melbourne

Musik news

Mit 74 Jahren: US-Rockmusiker Meat Loaf gestorben

Job & geld

US-Geldpolitik: Zinsangst schwächt Bitcoin und andere Kryptowährungen

Internet news & surftipps

Internet: Google legt Einspruch gegen 2,42-Milliarden-Strafe ein

People news

Royals: Prinz William tröstet einen trauernden Jungen

Auto news

5x: Neue Automarken für 2022: Exotische Elektriker

Musik news

Sängerin: Brasilianische Samba-Ikone Elza Soares gestorben

Internet news & surftipps

Internet: EU-Parlament findet Position zu Gesetz für digitale Dienste

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

Erste Corona-Impfstelle in Thüringen öffnet wieder sonntags

Regional thüringen

Impfkapazitäten erweitert: Erste Termine für U12-Kinder

Regional thüringen

Ansturm auf Impfstellen: Inzidenz steigt ungebremst

2. bundesliga

2. Liga: «Jeder hat wieder Bock» auf Zuschauer - doch Skepsis bleibt

Regional bayern

Bayern verschärft Corona-Regeln

Reise

Neue Maßnahmen wegen Omikron: Winterreisen: Diese Regeln gelten in anderen Ländern

Reise

Neue Maßnahmen: Corona-Winterreisen: Diese Regeln gelten in anderen Länder

Panorama

Pandemie: Winterreisen in Corona-Zeiten - Das sind die Regeln