Gesundheitsministerin fordert Planungssicherheit fürs Impfen

02.12.2021 Um die vom Bund gesteckten Ziele beim Impfen zu erreichen, hat Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) Planungssicherheit für Impfstofflieferungen gefordert. In Thüringen wolle man bis Jahresende mindestens die Hälfte der vollständig Geimpften boostern, sagte Werner der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Dies entspreche 550 000 bis 650 000 Impfungen. Auch halte man Kapazitäten für Erst-, Zweit- und Kinderimpfungen bereit.

Heike Werner setzt vor einer Regierungs-Pressekonferenz ihre Maske ab. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Das alles hängt allerdings davon ab, dass wir die zugesicherten Impfstoffe auch bekommen», sagte Werner. «Was wir brauchen, ist Planungssicherheit, sowohl was die Impfstoffe für die Erwachsenen angeht als auch was die Impfstoffe für Kinder betrifft.»

Bund und Länder hatten am Dienstag das Ziel bekräftigt, bis Weihnachten bis zu 30 Millionen Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen möglich zu machen. Ein neuer Bund-Länder-Krisenstab im Kanzleramt soll die Koordinierung der Impfkampagne mit Lieferungen und Verteilung übernehmen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Australian Open: «Schrecklicher Tag» für Petkovic - Hanfmann nun gegen Nadal

Tv & kino

Erfolgsshow: «Wetten, dass..?» geht 2022 und 2023 weiter

Internet news & surftipps

Corona-Pandemie: Luca-App ändert Geschäftsmodell und senkt Preise

Wohnen

Kinderzimmer: Wickeltisch nicht mit Strahlern beleuchten

Auto news

Ökologische Vorteile: Netzwerk wirbt für runderneuerte Reifen

Tv & kino

Fortsetzung: Animationsspaß: «Sing - Die Show deines Lebens»

Tv & kino

Drama: «In Liebe lassen»: Chronik eines Sterbens

Das beste netz deutschlands

Spiele-Tipp: Mini-Quiz Wordle: Fünf Buchstaben ergeben ein Wort

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Gesundheitssenatorin: Das Impfen kommt zum Teil ins Stocken

Regional thüringen

Werner: Bis Januar Hälfte der berechtigten Kinder impfen

Inland

Corona-Pandemie: Bund: Genug Dosen für Corona-Auffrischimpfungen

Inland

Krisenberatungen: Bund und Länder planen zusätzliche Corona-Maßnahmen

Regional thüringen

Werner: Schärfere Einreiseregeln wegen Omikron-Variante

Regional hessen

Minister Lorz: Schulen zählen zur kritischen Infrastruktur

Panorama

Pandemie: Deutschland steuert auf Überangebot an Corona-Impfstoff zu

Regional hessen

Ministerpräsidenten wollen schärfere Corona-Regeln