119 Todesfälle mit Corona-Bezug in Pflegeheimen

18.11.2021 In Thüringer Pflegeheimen sind in den vergangenen zwei Wochen 119 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Die Infektionszahlen unter Bewohnern und Mitarbeitern haben sich in der Zeit etwa verdoppelt, wie aus Zahlen des Landesverwaltungsamtes vom Donnerstag hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Demnach gibt es derzeit 133 stationäre Pflegeeinrichtungen mit einem aktiven Corona-Infektionsgeschehen.

Eine Pflegekraft geht in einem Pflegeheim mit einer älteren Dame über einen Korridor. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Donnerstag verzeichnete das Amt, das auch für die Heimaufsicht zuständig ist, insgesamt 1135 positiv getestete Fälle in den Thüringer Heimen. Über ein Drittel davon (424) betraf Mitarbeiter, 711 davon waren Bewohner. Am Donnerstag vor zwei Wochen waren noch insgesamt 513 Positivtests verzeichnet worden. Auch damals entfiel rund jeder Dritte davon auf Beschäftigte.

Die Zahl der an oder mit einer Corona-Infektion Gestorbenen stieg von 1474 auf 1593. Dazu kommen noch 160 Fälle, die im Jahr 2020 händisch erfasst wurden, wie eine Sprecherin mitteilte. Nach Daten des Robert Koch-Instituts wurden in der Thüringer Gesamtbevölkerung in den vergangenen zwei Wochen insgesamt 207 Todesfälle verzeichnet. Die Gesamtzahl lag am Donnerstag bei 4755.

«Thüringen ist überall», sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch. Daran, dass rund die Hälfte der Thüringer Todesfälle der vergangenen beiden Wochen in Pflegeheimen zu beklagen war, sehe man, dass die vierte Welle nahezu ungebremst die Pflegebedürftigen erreicht habe. «Es sind jetzt wieder die schlimmsten Szenarien eingetreten.» Aus seiner Sicht brauche es nun bundesweit unbedingt eine tägliche Testpflicht für das Pflegepersonal.

In Jena hatte es zuletzt einen größeren Ausbruch mit mindestens sieben Toten in einem Heim gegeben, wie die Stadt mitteilte. Nach Betreiberangaben waren dort bis Dienstag 47 Bewohner und 31 Mitarbeiter positiv getestet worden. Auch in einem Pflegeheim in Blankenhain (Weimarer Land) gab es einen Ausbruch mit 16 infizierten Bewohnern und zehn positiv getesteten Mitarbeitern. Damit verbundene Todesfälle wurden nicht bekannt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Handball-EM: DHB-Team weiter - Gislason sieht Steigerungspotenzial

People news

Mit 91 Jahren: Designer der Stars: Modeschöpfer Nino Cerruti gestorben

People news

#verlobt: Luca Hänni und Christina Luft zeigen sich mit Verlobungsring

People news

Harry Potter: Rupert Grint: «Ich fühle mich so alt»

Internet news & surftipps

Kommunikation: «Smishing»-Masche: Weiter massenhaft Betrugs-SMS auf Handys

Internet news & surftipps

Software: Über drei Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Mode & beauty

Abgelaufene Kosmetika: Wie lange hält sich meine Hautcreme?

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

In einem Monat 253 Todesfälle mit Covidbezug in Pflegeheimen

Regional thüringen

Sieben Todesfälle nach Corona-Ausbruch in Pflegeheim

Regional mecklenburg vorpommern

Reisinger: Mitarbeiter-Impfpflicht in sensiblen Bereichen

Regional mecklenburg vorpommern

Corona-Ausbruch in Einrichtung: Weitere Todesfälle

Regional thüringen

Corona-Infektionen in jedem fünften Thüringer Altenheim

Regional thüringen

Corona-Ausbruch in Pflegeheim: Fünf Tote im Weimarer Land

Regional hamburg & schleswig holstein

Corona-Ausbrüche: Patientenschützer fordern Testpflicht

Regional thüringen

Zwei Dutzend Corona-Todesopfer in Rudolstädter Pflegeheim