CDU verlangt mehr finanzielle Unterstützung für Kurorte

13.11.2021 Die CDU-Landtagsfraktion plädiert für eine Aufstockung der Corona-Hilfsgelder für die hiesigen Kurorte. Der CDU-Landtagsabgeordnete Andreas Bühl brachte am Samstag die Summe von weiteren fünf Millionen Euro aus dem Corona-Hilfspaket des Landes, dem sogenannten Sondervermögen, ins Spiel. «Bis heute haben sich die Thüringer Kurbäder nicht von den coronabedingten Umsatzeinbrüchen erholt», erklärte er laut Mitteilung. «Teure Infektionsschutzmaßnahmen sowie eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten von Thermen und Saunen sorgen für Dauerstress in den Haushalten der Orte.»

Andreas Bühl (CDU), Abgeordneter, verfolgt die Debatte im Plenarsaal des Thüringer Landtags. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor der Sitzung des Haushalts- und Finanzausschusses am vergangenen Freitag war bekannt geworden, dass die rot-rot-grüne Landesregierung durch Umschichtungen im Hilfspaket weitere drei Millionen Euro für die Kurorte freischaufeln will. In Thüringen gibt es rund 20 Heilbäder und Kurorte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Australian Open: Deutsches Tennis-Duo scheidet aus - Nadal weiter

Job & geld

Zeit des Kennenlernens: Kann mein Arbeitgeber mir in der Probezeit kündigen?

Das beste netz deutschlands

Spiele-Tipp: Mini-Quiz Wordle: Fünf Buchstaben ergeben ein Wort

People news

Multitalent: Für Überraschungen gut - Jim Carrey wird 60

People news

Mit 91 Jahren: Designer der Stars: Modeschöpfer Nino Cerruti gestorben

People news

#verlobt: Luca Hänni und Christina Luft zeigen sich mit Verlobungsring

Internet news & surftipps

Kommunikation: «Smishing»-Masche: Weiter massenhaft Betrugs-SMS auf Handys

Internet news & surftipps

Software: Über drei Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Empfehlungen der Redaktion

Job & geld

Zugangsbeschränkungen: 2G, 2G-Optionsmodell, 3G, 3G plus: Was gilt wo?

Inland

Coronoa-Pandemie: 2G, 2G-Optionsmodell, 3G, 3G plus - was gilt wo?

Regional thüringen

CDU und FDP für weitere Millionen für Tests an Schulen