Polizei findet 200 Gramm Drogen bei Verkehrskontrolle

27.10.2021 Das auffällige Verhalten eines Autofahrers hat der Polizei in Kölleda (Kreis Sömmerda) einen größeren Drogenfund gebracht. Kontrolliert worden sei ein 37-Jähriger, bei dem Drogenkonsum vermutet worden sei, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Im Rucksack des Fahrers fanden die Beamten schließlich 200 Gramm synthetische Drogen - Amphetamine sowie Methamphetamine. Welchen Geldwert die Drogen haben, war zunächst unklar.

Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Winkerkelle in der Hand. Foto: Paul Zinken/dpa/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem Drogenfund in der Nacht zu Mittwoch folgten Durchsuchungen in zwei Objekten in Kölleda sowie Sangerhausen (Sachsen-Anhalt). Es wurden laut Polizei keine weiteren Drogen oder Gegenstände sichergestellt. Der 37-Jährige wurde vorläufig festgenommen und soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News