Kaum Teilzeitstudierende in Thüringen

26.10.2021 Nur ein Bruchteil der Studierenden in Thüringen bestreitet sein Studium in Teilzeit. Der Anteil lag im Wintersemester 2019/2020 bei 2,7 Prozent und damit deutlich unter dem Bundesschnitt von 7,7 Prozent, wie aus einer Auswertung von Zahlen des Statistischen Bundesamtes durch das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) in Gütersloh hervorgeht. Bundesweit ist die Zahl der Teilzeitstudierenden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 8000 gewachsen und hat mit 223.000 einen Höchststand erreicht. Am höchsten lag der Anteil mit 21,1 Prozent in Hamburg.

Ein leerer Hörsaal an einer Universität. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Thüringen kann demnach rund jeder zweite Masterstudiengang auch in Teilzeit studiert werden, im Bachelor ist es jeder dritte. Mit einem Anteil der Studiengänge, die auch in Teilzeit belegt werden können, von 39,2 Prozent lag Thüringen im Jahr 2020 deutschlandweit auf Rang vier. Im Bundesschnitt betrug der Anteil 16,1 Prozent.

«Im Berufsalltag sind Teilzeitmodelle bereits flächendeckend etabliert. Davon kann im Bereich der akademischen Aus- und Weiterbildung noch keine Rede sein», sagte CHE-Experte Cort-Denis Hachmeister. Wer in Deutschland berufsbegleitend studieren oder sein Studium - etwa wegen familiärer Verpflichtungen - reduzieren möchte, müsse Geld oder Glück haben.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News