Angebliche Staatsanwältin nimmt Seniorin 20.000 Euro ab

21.10.2021 Eine unbekannte Täterin hat in Erfurt eine 80 Jahre alte Frau um ihre Ersparnisse gebracht. Die Betrügerin gab sich am Mittwoch als Staatsanwältin aus und behauptete, die Tochter der Seniorin habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nun müsse eine Kaution von 20.000 Euro gezahlt werden. Die Seniorin hob das Geld von ihrem Konto ab und übergab es in der Innenstadt. Die Polizei wies erneut darauf hin, dass Behörden keine Geldübergaben veranlassen.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Formel 1

Formel 1: Räikkönen will nach Renn-Abschied Vettel «ab und an sehen»

Job & geld

Auf der Suche nach dem Sinn: So gelingt die berufliche Neuorientierung mit 50+

Das beste netz deutschlands

Auf Langzeitbelichtung setzen: So fotografieren sie die Geminiden

Games news

Für PC und Konsole: «Nerf Legends»: Schneller Shooter ohne Blut

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

Schockanruf: 85-Jährige in Dresden um 15.000 Euro betrogen

Regional bayern

Hokuspokus: Und weg waren Geld und Schmuck

Regional niedersachsen & bremen

Geldübergabe am Amtsgericht: Betrüger erbeuten 80.000 Euro

Regional nordrhein westfalen

Trickbetrüger lotsen Seniorin zur Geldübergabe durch NRW

Regional sachsen

Trickbetrüger scheitern an Klingenthaler Seniorinnen

Regional berlin & brandenburg

Telefonbetrüger erbeuten zweimal Geld von Rentnerin

Regional baden württemberg

Betrüger erbeuten Geld und Wertgegenstände

Regional baden württemberg

Jugendlicher ergaunert 15.000 Euro mit Enkeltrick