Starkregen führt zu Hangrutschen und Geröll auf Straßen

27.09.2021 Starkregen hat in der Nacht zum Montag in Thüringen zu überspülten Straßen und erheblichen Behinderungen geführt. Auf der A4 Eisenach-Dresden bei Jena kam ein Hang ins Rutschen und überschwemmte die A4 und umliegende Landstraßen mit Geröll und Schlamm. Auch im Jagdbergtunnel schoß nach Angaben der Autobahnpolizei das Wasser aus den Schächten nach oben.

Ein Auto fährt im Regen durch eine Pfütze. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die A4 Richtung Dresden war bei der Anschlussstelle Bucha für rund viereinhalb Stunden gesperrt. Laut dem Deutschen Wetterdienst in Leipzig (DWD) fielen in Bucha innerhalb einer Stunde 42 Liter Regen pro Quadratmeter.

Ein Regenband und Gewittercluster habe in einem großen Gebiet östlich von Erfurt zu starken Niederschlägen geführt. Wie im Saale-Holzland-Kreis oder Apolda wurden vielerorts Straßen überspült. Im Saalfelder Ortsteil Obernitz gab es nach Angaben der Polizei ebenfalls einen Hangrutsch und überdeckte die Bundesstraße 85 mit Geröll.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

News Regional Thüringen: Überflutete Keller und Straßen nach Starkregen in Thüringen

Regional thüringen

News Regional Thüringen: Regionalleitstelle Jena startet: Teil neuer Strukturen

Panorama

Hochwasser-Katastrophe: Regenmassen sorgen für Überflutungen in Sachsen