Polizei sucht öffentlich Angreifer auf Journalisten bei Demo

26.08.2021 Nach einem Angriff auf einen Journalisten bei einer verbotenen Demonstration in Weimar sucht die Polizei nun öffentlich nach dem mutmaßlichen Täter. Sie veröffentlichte am Donnerstag das Foto eines Mannes, der am 1. Mai zunächst eine Polizeikette durchbrochen und dann einen Journalisten angegriffen haben soll. Dabei soll er beide Fäuste gegen den Hals des Medienvertreters geschlagen haben. Der Journalist wurde demnach verletzt und musste medizinisch behandelt werden.

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am 1. Mai waren in Weimar trotz Verbots Menschen aus der «Querdenken»-Bewegung im Bereich des Amtsgerichts auf die Straße gegangen. Sie wollten damit den umstritten Beschluss eines Amtsrichters, die Maskenpflicht an zwei Schulen aufzuheben, unterstützen. Die Polizei versuchte den Aufmarsch zu stoppen.

In demselben Bereich kam es nach Angaben der Polizei zu dem Vorfall. Der gesuchte Mann habe mit erheblicher Kraftanstrengung gegen einen Polizisten gedrückt und gestoßen. Bei seiner Flucht habe er dann den Journalisten angegriffen. Er werde nun im Zusammenhang mit einer Widerstandshandlung und Körperverletzung gesucht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

News Regional Thüringen: Rosen-Protest vor Gerichten: Versammlungsverbot bestätigt

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Polizei ahndet Verstöße bei «Querdenken»-Demo in Hannover

Regional hessen

News Regional Hessen: Hunderte protestieren in Wiesbaden gegen Corona-Politik