Thüringen weiter mit bundesweit niedrigster Corona-Inzidenz

10.08.2021 In Thüringen ist die Zahl der wöchentlichen Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner weiter auf dem bundesweit niedrigsten Stand. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Dienstag mit 6,0 sogar leicht gegenüber dem Vortag (6,5). Danach wurden 22 Neuinfektionen gemeldet, aber keine neuen Todesfälle.

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit Wochen bewegen sich die Zahlen auf relativ niedrigem Niveau. Neben Thüringen wiesen auch Sachsen (7,8) und Sachsen-Anhalt (8,2) einstellige Inzidenzen auf. Bundesweit lag die Zahl bei 23,5, nach 23,1 am Montag.

Für die Stadt Suhl und den Landkreis Weimarer Land weist die RKI-Übersicht weiterhin einen Inzidenzwert von null aus. Am höchsten lag der Wert im Altenburger Land mit 16,8, bei rückläufiger Tendenz (Vortag: 21,3). Seit Pandemiebeginn im März 2020 wurden in Thüringen 129.407 Corona-Fälle gezählt, 4386 Menschen starben im Zusammenhang mit einer Infektion.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News