Autobahn 4 nach Auffahrunfall mit vier Lastwagen gesperrt

06.07.2021 Auf der A4 in Osthessen verkeilen sich bei einen Unfall vier Sattelschlepper ineinander. Die vielbefahrene Strecke wird gesperrt. Die Folgen für den Verkehr sind gravierend.

Der Schriftzug «Unfall» leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach einem Auffahrunfall mit vier Lastwagen ist die Autobahn 4 in Osthessen zeitweise in beide Richtungen gesperrt worden. Autofahrer saßen am Dienstagmorgen stundenlang in ihren Wagen fest oder versuchten, sich über die völlig überlasteten Umleitungen durchzuschlagen. Zwischen Friedewald und Bad Hersfeld (beide Landkreis Hersfeld-Rotenburg) staute sich der Verkehr auf der A4 auf mehr als 20 Kilometern, wie ein Sprecher der Polizei in Fulda sagte. Zwei Lastwagenfahrer wurden schwer verletzt.

Wie es zu dem Unfall auf der vielbefahrenen Strecke kam, war zunächst unklar. Ersten Ermittlungen zufolge fuhren die vier Sattelschlepper aufeinander auf. Dabei verkeilten sie sich ineinander und kamen quer über die Fahrbahn zum Stehen. Der 58 Jahre alte Fahrer des vorletzten und der 40 Jahre alte Fahrer des letzten Lastwagens erlitten schwere Verletzungen und mussten von Helfern aus den völlig zerstörten Wracks befreit werden. Wegen der Landung eines Rettungshubschraubers wurde die Autobahn zunächst in beide Richtungen gesperrt.

In Richtung Westen dauerte die Sperrung wegen der aufwendigen Bergungsarbeiten mindestens bis zum Mittag an. Die Polizei empfahl Autofahrern, ab der Anschlussstelle Wildeck-Hönebach die L3251 über Ronshausen zu nutzen. Die Umleitungsstrecke U80 sei überlastet, teilte die Polizei auf Twitter mit. In Richtung Osten wurde die Autobahn am Vormittag wieder freigegeben.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News