Sechs Millionen Euro für Forschung zu Quantentechnologie

31.05.2021 Elf Thüringer Forschungseinrichtungen haben sich zu einem Forschungsnetzwerk rund um Quantentechnologie zusammen geschlossen. Der Freistaat steckt nun sechs Millionen Euro in das «Quantum Hub Thüringen», wie das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft am Montag mitteilte. Dabei gehe es um eine Laufzeit von 32 Monaten. Quantentechnologie soll Fortschritte für Bereiche wie Datenverarbeitung, Kommunikation oder Messtechnik bringen.

Das Quantenapplikationslabor des Fraunhofer-Institut. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die Quantenkommunikation sichert zukünftig die Souveränität unserer Daten - ein zunehmend wichtiges Grundrecht unserer Bürgerinnen und Bürger in der digital vernetzten Welt», erklärte Andreas Tünnermann bei der digitalen Eröffnungsfeier im Fraunhofer-Projektzentrum «Mikroelektronische und Optische Systeme für die Biomedizin» in Erfurt. Er ist Sprecher des «Quantum Hub Thüringen», Leiter des Fraunhofer Forschungsinstitut für Optik und Feinmechanik sowie Professor für Angewandte Physik an der Universität in Jena.

Quanten gelten als die kleinsten und unteilbaren Einheiten, die physikalische Wechselwirkungen hervorrufen. Ihrer besonderen Eigenschaften wegen können die Licht- und Energiebausteine von Forscherinnen und Forschern für verschiedene Anwendungsfelder genutzt werden. Quantentechnologie wird etwa für Mikrochips oder das Breitband-Internet genutzt, teilte die Technische Universität Ilmenau als Netzwerk-Mitglied mit.

«Thüringen hat das Potenzial der Quantentechnologien früh erkannt und investiert seit mehreren Jahren strategisch in den Auf- und Ausbau seiner Kompetenzen», sagte Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) bei der Eröffnung am Montag. Der Freistaat werde sich auch stark machen für den langfristigen Aufbau eines sicheren bundesweiten Quantennetzes und hierzu erste Teststrecken zur Quantenkommunikation in der Region aufbauen.

Einschließlich laufender Projekte stecke das Land demnach bis Ende 2024 rund 35 Millionen Euro Förderung in die Quantenforschung. Hinzu kämen aktuelle Bundesprojekte im Umfang von rund 60 Millionen Euro.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News