Thüringer Gastgewerbe hatte 2020 die niedrigsten Löhne

11.05.2021 In Thüringen ist der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst im Gastgewerbe 2020 um fast ein Fünftel eingebrochen. Das geht aus aktuellen Zahlen hervor, die das Landesamt für Statistik am Dienstag veröffentlicht hat. Demnach lag der Monatsverdienst unter den Vollzeitbeschäftigten bei 1869 Euro - und damit so niedrig wie in keinem anderen Wirtschaftsbereich des Freistaates.

Gestapelte Stühle stehen vor einem Restaurant. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Spitzenverdiener arbeiteten den Angaben nach für durchschnittlich 4944 Euro brutto monatlich (plus 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) im Bereich der Energieversorgung. Über alle Segmente hinweg lag der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst Vollzeitbeschäftigter in Thüringen bei 3401 Euro und damit ein Prozent über dem Vorjahresniveau.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Arbeitsmarkt: 92 Prozent der Friseure mit Niedriglohn

Inland

Pflegekräfte: Bruttoverdienst in der Pflege seit 2010 ein Drittel höher

Regional sachsen anhalt

News Regional Sachsen-Anhalt: Durchschnittlicher Brutto-Verdienst in Sachsen-Anhalt steigt