Konjunktur im Handwerk durch Corona massiv ausgebremst

21.04.2021 Die Folgen der Corona-Krise sind für immer mehr Ostthüringer Handwerksbetriebe zu spüren. Selbst das im Herbst 2020 noch eher robuste Bauhaupt- und Ausbaugewerbe hatte in den vergangenen Monaten unter der Situation zu leiden, wie aus einer am Mittwoch vorgestellten Umfrage der Handwerkskammer (HWK) für Ostthüringen hervorging. Besonders betroffen sind demzufolge vor allem Friseure oder Kosmetiksalons und Fotografinnen. Auch das Kraftfahrzeug- und das Gesundheitsgewerbe verzeichneten Rückgänge.

Ein Bäcker holt Brote aus Backofen. Foto: Bodo Schackow/ZB/dpa/Symboldbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach der Frühjahrsbefragung zum Ende des ersten Quartals berichteten nach Angaben der HWK Gera nur noch 73 Prozent der Firmen von einer guten oder befriedigenden Geschäftslage. Das sei eine Verschlechterung um rund 20 Prozent zum Vorjahr und der schlechteste Wert in den vergangenen 30 Jahren. Nur noch 50 Prozent der Unternehmen sprachen laut HWK von gestiegenen oder gleichgebliebenen Umsätzen. Die Investitionsbereitschaft der Handwerksunternehmen ist im Frühjahr 2021 aufgrund der weiter unsicheren wirtschaftlichen Lage deutlich gesunken.

«Es droht uns bei einer weiterhin überdurchschnittlichen Belastung durch immer fortwährende Lockdowns und damit verbundener Schließungen und Einschränkungen ganzer Geschäftsbereiche ein Wegbruch der handwerklichen Strukturen im Freistaat», sagte der Präsident der Handwerkskammer Ostthüringen, Wolfgang Jacob.

Die Handwerkskammer für Ostthüringen führt zweimal jährlich eine repräsentative Betriebsbefragung zur wirtschaftlichen Lage im Ostthüringer Handwerk durch. Im Konjunkturbericht für das Frühjahr wurden die Angaben von 517 Betrieben ausgewertet. Die Handwerkskammer Erfurt will ihr Stimmungsbild zur Geschäftslage der vergangenen Monate am Donnerstag vorstellen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

News Regional Sachsen-Anhalt: Investitionen nötig: Handwerk warnt vor erneutem Lockdown

Regional sachsen anhalt

News Regional Sachsen-Anhalt: Geschäftslage bei mitteldeutschen Unternehmen bessert sich

Regional thüringen

News Regional Thüringen: Kammerpräsident: Dem Handwerk geht die Puste aus