Senioren-Tagespflege nur in wenigen Kommunen wieder möglich

16.04.2021 Einrichtungen zur Senioren-Tagespflege in Thüringen können wieder öffnen, wenn es die Pandemie-Lage erlaubt. Doch vielerorts ist das nicht der Fall.

Zwei Bewohnerinnen eines Pflegeheims sitzen in ihren Rollstühlen nebeneinander. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In den meisten Regionen Thüringens müssen Senioren weiter auf die Wiederöffnung von Einrichtungen für die Tagespflege warten. Grund ist die hohe Zahl von Corona-Neuinfektionen in vielen Landkreisen. Nach der aktuellen Corona-Landesverordnung dürfen die Anlaufstellen für zu Hause lebende Pflegebedürftige wieder öffnen - aber nur in Regionen, in denen die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner sieben Tage lang stabil unter 200 liegt. Vor Herausforderungen stehen die Betreiber von Tagespflegeeinrichtungen besonders wegen der extremen Schwankungen der Inzidenz teils von einem Tag auf den anderen.

Auch am Freitag lagen in Thüringen laut Gesundheitsministerium nur sieben Landkreise beziehungsweise kreisfreie Städte unter der für die Öffnung entscheidenden Marke. Darunter ist Jena, wo das Deutsche Rote Kreuz eine seiner Tagespflegeeinrichtungen am kommenden Montag (19. April) wieder eröffnen will. «Wenn die meisten Senioren geimpft sind, wollen wir ihnen auch Stück für Stück wieder Tagespflege ermöglichen», sagte Peter Schreiber, Chef des dortigen DRK-Kreisverbandes. Flankiert werde die Öffnung von Corona-Tests, ausreichend Tests für Pflegebedürftige und Mitarbeiter stünden zur Verfügung.

«Alle Planungen können schon morgen wieder zunichte sein», beschrieb die Sprecherin des Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein, Sandra Smailes, die Situation. Die zehn Einrichtungen der evangelischen Stiftung deckten Teile Mittel- und Ostthüringens mit höchst unterschiedlicher Infektionslage ab. In Wurzbach im Saale-Orla-Kreis, einem der Pandemieschwerpunkte in Thüringen, etwa sei nicht vor Juni mit dem Wiederbetrieb der Tagespflegeeinrichtung zu rechnen. Die Einrichtung in Erfurt ist dagegen bereits wieder in Betrieb, die in Weimar soll voraussichtlich am Montag folgen.

Unklar sind laut Thüringer Gesundheitsministerium bislang die Auswirkungen der geplanten Neuregelung des Infektionsschutzgesetzes auf die Tagespflege. Sollten einzelne Bereiche nicht explizit durch das Infektionsschutzgesetz geregelt werden, solle in diesen Fällen weiterhin die Thüringer Verordnung maßgeblich bleiben, teilte das Ministerium auf Anfrage mit. Eine Änderung der Regelung zur Tagespflege sei für Thüringen dann nicht geplant.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News