Zahl von Corona-Patienten auf Intensivstationen steigt

12.04.2021 Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Patienten auf den Intensivstationen in Thüringen liegt auf einem neuen Höchststand. Am Sonntag wurden 232 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen der Krankenhäuser behandelt, wie aus Zahlen der Staatskanzlei und des Robert Koch-Instituts (RKI) von Montag hervorgeht. 135 von ihnen müssen demnach beatmet werden. Der Anteil der Intensivbetten, die mit Covid-19-Patienten belegt ist, erreichte damit rund 39 Prozent. In den vergangenen Tagen waren es etwa 35 Prozent.

Beatmungsgeräte und Überwachungstechnik stehen in einem Zimmer einer Intensivstation. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach Einschätzung von Fachleuten ist die Versorgungssituation bei Intensivbetten bereits ab einem Anteil von 20 Prozent als kritisch einzuschätzen, erklärte die Staatskanzlei.

Ende vergangener Woche war die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen im Freistaat wieder gestiegen. Dieser Trend setzte sich am Montag fort, obwohl es an Wochenenden zu Verzögerungen bei der Datenübermittlung der Gesundheitsämter kommen kann. Die Sieben-Tage-Inzidenz - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen - lag laut Robert Koch-Institut bei 228. Das waren 444 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Bundesweit war der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz 136.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News