Blick aus mütterlichen Beutel: Känguru-Nachwuchs in Gotha

09.04.2021 Besucher im Tierpark Gotha können ab Samstag mit Glück einen Blick auf Känguru-Nachwuchs erhaschen. Ein vermutlich im November geborenes Jungtier ragt seit Neustem ab und an sein Köpfchen aus dem Beutel der Mutter, wie das für Gothas Stadtmarketing zuständige Unternehmen am Freitag mitteilte. Auch bei einem weiteren Weibchen der Bennett-Kängurus sei Nachwuchs im Beutel zu erahnen.

Neugierig schaut ein kleines Känguru aus dem Beutel seiner Mutter. Foto: Jan Klösters/Stadt Chemnitz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die kleinen Kängurus verbringen zunächst etwa neun Monate im Beutel ihrer Mutter und verlassen diesen in dieser Zeit nur für kleine Ausflüge. Bennett-Kängurus sind im östlichen und südöstlichen Australien und auf der Insel Tasmanien heimisch. Beim Hüpfen können sie bis zu 30 Kilometer in der Stunde schnell werden.

Der Tierpark öffnet am Samstag wie einige andere Zoos und botanische Gärten in Thüringen unter Auflagen wieder für Besucher, nachdem diese coronabedingt lange nicht kommen durften. Unter anderem herrscht an manchen Stellen im Park Maskenpflicht, und nicht mehr als 500 Besucher dürfen gleichzeitig eingelassen werden. Besucherdaten werden am Eingang erfasst, um gegebenenfalls Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen. Die aktuelle Thüringer Corona-Verordnung erlaubt die Öffnung ab 10. April.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

News Regional Sachsen: Dreifacher Känguru-Nachwuchs im Tierpark Görlitz wird flügge

Regional hamburg & schleswig holstein

News Regional Hamburg & Schleswig-Holstein: Putzige Tierbabys im Hamburger Tierpark Hagenbeck

Panorama

Hamburger Tierpark: Putzige Tierbabys bei Hagenbeck